1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Porz

Köln: 19-jähriger „Auto-Poser“ in Papas BMW unterwegs – abgeschleppt

Erstellt:

Polizisten kontrollieren Autoposer.
Zwei Auto-Poser gingen der Polizei am Wochenende in Köln ins Netz (Symbolbild). © Bernd Thissen/dpa

Am Wochenende wurden in Köln-Poll die Führerscheine von Auto-Posern einkassiert. Einen BMW ließen die Beamten sogar abschleppen.

Köln – Aufheulende Motoren, durchdrehende Reifen und gefährliche Fahrmanöver – Auto-Poser sorgten auch an Weihnachten für Probleme in Köln. Auf der Alfred-Schütte-Allee in Poll (Stadtbezirk Porz) kassierte die Polizei am Wochenende zwei Führerscheine ein und ließ einen BMW abschleppen.

Köln: Auto-Poser in Poll – 18-Jähriger in Mercedes gibt Führerschein ab

Die Einsatzkräfte wurden gegen 0:30 Uhr in der Nacht von Heiligabend (Freitag) auf den 1. Weihnachtstag (Samstag) von Anwohnern an der Alfred-Schütte-Allee in Poll alarmiert. Die hatten an dem szenebekannten Treffpunkt vor allem Lärm durch aufheulende Motoren bemerkt. Vor Ort nahm die Polizei auch direkt eine Mercedes-E-Klasse ins Visier. Am Steuer: ein 18-Jähriger aus Köln. Er ließ die Reifen mehrfach durchdrehen, bis das Heck ausbrach, berichtet ein Polizeisprecher.

Köln-Poll: 19-jähriger Auto-Poser in Papas BMW

Kurz darauf war ein 3er-BMW fällig. Hier saß ein 19-Jähriger aus Burscheid (Rheinisch-Bergischer Kreis) am Lenkrad, zugelassen war der Wagen auf den Vater. „Der 19-Jährige ließ ebenfalls die Reifen durchdrehen und trat auf der regennassen Fahrbahn aufs Gaspedal. Er geriet dabei so stark ins Schleudern, dass er auf die Gegenspur auswich, um eine Kollision mit dem Bordstein zu verhindern“, so der Sprecher weiter. Der BMW wurde daraufhin abgeschleppt. In beiden Fällen kassierten die Beamten die Führerscheine ein. Zudem wurden auch mehrere Handys sichergestellt. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant