1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Porz

Kölner fährt seit 30 Jahren ohne Führerschein – und berichtet stolz der Polizei davon

Erstellt: Aktualisiert:

Polizist mit gelber Warnweste und Anhaltekelle bei einer Verkehrskontrolle.
Die Polizisten erwischten den Führerschein-Sünder in Köln-Porz (Symbolbild). © Jochen Tack / Imago

Ein 63 Jahre alter Kölner fuhr 30 Jahre lang ohne Führerschein durch Köln. In Porz wurde er von der Polizei erwischt. Die stellte noch mehr Unregelmäßigkeiten fest.

Köln – Fahren ohne Führerschein, trotz Fahrverbot oder Entzug der Fahrerlaubnis, ist in Deutschland kein Kavaliersdelikt. Es wird als Straftat behandelt – die Höchststrafe liegt bei einem Jahr Freiheitsstrafe. In Köln wurde nun ein besonders dreister Autofahrer erwischt. Er fuhr laut eigenen Angaben seit 30 Jahren ohne Führerschein durch das Stadtgebiet.

Köln: Mann fährt seit 30 Jahren ohne Führerschein – „unfallfrei“, wie er selbst sagt

Gestoppt wurde der Mann von Zivilfahndern der Polizei am Dienstagnachmittag (18. Januar) gegen 15:30 Uhr. Dort war der 63-Jährige gerade auf der Theodor-Heuss-Straße in Porz unterwegs. Den Beamten fiel ein fehlendes Signal am vorderen Kennzeichen des Autos auf. „Als der Mann bei der nachfolgenden Kontrolle zudem keinen Führerschein vorzeigen konnte, gab er gegenüber der Streife an, dass ihm die Fahrerlaubnis bereits vor drei Jahrzehnten entzogen worden sei und er seitdem ‚unfallfrei‘ durchs Stadtgebiet fahren würde“, berichtet ein Polizeisprecher.

Köln: Mann fährt seit 30 Jahren ohne Führerschein – nicht sein einziges Vergehen

Der fehlende Führerschein ist nicht der einzige Vorwurf, mit dem sich der 63-jährige Kölner jetzt auseinandersetzen muss. Die Polizei wirft dem Mann außerdem vor, seinen nicht zugelassenen Kombi mit falsch angebrachten TÜV-Plaketten und Zulassungsstempeln geführt zu haben. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Kennzeichenmissbrauch, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Sein Auto wurde abgeschleppt. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant