1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Porz

KVB: Linie 7 wird verlängert – dahinter steckt ein großes Bahn-Projekt

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Eine Straßenbahn der KVB Linie 7 fährt am Deutzer Rheinufer in Köln entlang.
Die KVB-Linie 7 in Köln soll bis Langel verlängert werden (Symbolbild) © Christoph Hardt/Imago

Die KVB-Linie 7 wird bis Langel Süd verlängert. Doch das ist erst der Anfang. Weitere Verlängerungen bis nach Bonn sind geplant.

Köln – Aktuell fährt die KVB-Linie 7 in Köln bis zur Haltestelle Zündorf in Köln-Porz. Doch das soll sich bald ändern. Das hat der Stadtrat in seiner Juni-Sitzung beschlossen. „Das Gesamtprojekt ‚Stadtbahn Bonn-Niederkassel-Köln‘ wurde mittlerweile durch die Verlängerung der Linie 7 von Zündorf bis (…) südlich von Langel erweitert“, teilt die Stadt Ende Juni mit. Das ist aber nur ein erster Schritt. Dahinter steckt ein noch deutlich größeres Bahnprojekt.

Köln: KVB-Linie 7 bis Langel verlängert – Vorbereitungen laufen

Der gemeinsame Plan der Stadt Köln, des Rhein-Sieg-Kreises und der Stadt Bonn: Auch rechtsrheinisch soll es eine Stadtbahnverbindung von Köln über den Rhein-Sieg-Kreis bis nach Bonn geben. Die Kölner Verlängerung der Linie 7 bis nach Langel ist nun ein erster Schritt. Statt bis Zündorf soll die Bahnlinie der KVB dann bis zur Haltestelle Köln-Langel Süd fahren.

Ab wann die Verlängerung der Bahn greift, ist allerdings noch unklar. Die Verwaltung wurde jedoch bereits vom Rat damit beauftragt, für die Verlängerung der Bahnlinie zu sorgen und entsprechende Verfahren anzumelden.

Köln: KVB-Verlängerung der Linie 7 ist Teil der Stadtbahn Bonn-Niederkassel-Köln

Doch dabei soll es nicht bleiben: Denn auch eine zweite KVB-Linie soll – wenn es nach den gemeinsamen Plänen geht – an der Haltestelle Köln-Langel Süd halten. Gemeint ist die KVB-Linie 17. Aktuell fährt die kürzeste Bahnlinie Kölns nur bis Sürth Bahnhof. Der Plan der beiden Städte und des Kreises lautet allerdings: Linie 17 wird verlängert. Von Sürth soll es über eine neugebaute Rheinbrücke ebenfalls nach Langel Süd gehen.

Die Haltestelle gilt dabei als sogenannter Verknüpfungspunkt zwischen beiden Linien. Von da geht es schließlich über Niederkassel, Rheidt, Mondorf und Troisdorf-Bergheim ins Bonner Stadtgebiet. Aktuell ist das Projekt jedoch noch ganz am Anfang. Ob und wann das Projekt tatsächlich umgesetzt wird, steht noch in den Sternen. Die Verlängerung der Linie 7 ist nun allerdings ein erster Schritt. (jw) Fair und unabhängig informiert, was in NRW und Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant