1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Porz

„Open Airport“: Rund 3500 Besucher bei Konzerten am Flughafen Köln/Bonn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Blick von der Bühne in eine Konzertmenge
Zum Festival am Flughafen Köln/Bonn kamen 3500 Besucher. © Sa Cova/Sonja Dirscherl

3500 Menschen kamen zum „Open Airport“. Das Festival auf dem Flughafen Köln/Bonn fand zum ersten Mal und unter bestimmten Regeln statt.

Köln – Der Flughafen Köln/Bonn meldet „vollen Erfolg“: Zu dem dreitätigen Festival „Open Airport“ kamen 3500 Besucher. Bei der Veranstaltung traten unter anderem Kasalla, Gregor Meyle und Cat Ballou auf. Zum ersten Mal fand die Veranstaltung vom 2. bis 4. September auf dem Gelände des Airports statt.

„Es war etwas ganz Besonderes, den Menschen nach so langer Zeit endlich wieder die Möglichkeit zu geben, bei uns am Flughafen zusammenzukommen, um gemeinsam und sicher zu feiern“, erklärt Johan Vanneste, Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen Köln/Bonn GmbH. „Man hat gespürt, wie groß die Sehnsucht der Menschen nach Kultur und Musik ist.

„Open Airport“: Hygienekonzept mit 3G-Regeln

Für das „Open Airport wurde ein temporäres Festivalgelände eingerichtet – zwischen Moxy-Hotel, Parkhaus 2 und Flughafenbahnhof. Dort sahen insgesamt 3500 Zuschauer die Auftritte von Kasalla und Co. „Bei allen Konzerten gab es ein umfangreiches Hygienekonzept“, teilt der Flughafen mit. Es galt die 3G-Regel sowie Maskenpflicht auf allen Verkehrswegen.

„Open Airport“: Live-Konzerte trotz Pandemie

Roland Kulik, Geschäftsführer des Veranstalters Sa Cova, bedankt sich in einer Mitteilung beim Flughafen für die „außergewöhnliche Konzert-Location“ und die Zusammenarbeit. „Gemeinsam haben wir gezeigt, dass es selbst in dieser schwierigen Zeit möglich ist, mit dem nötigen Abstand und entsprechendem Hygienekonzept eine Wohlfühl-Atmosphäre herzustellen und erstklassige Live-Konzerte erlebbar zu machen.“ 

Durch die Pandemie mussten viele Konzerte, Festivals und andere Veranstaltungen in Köln abgesagt oder verschoben werden. Durch die neuen Coronabestimmungen kann es jetzt langsam wieder losgehen. Unsere Übersicht zeigt, welche Veranstaltungen, Konzerte und Straßenfeste in Köln dieses Jahr stattfinden. (sk) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant