1. 24RHEIN
  2. Köln

Razzia rund um Köln: Polizei deckt millionenschweren Opium-Handel auf

Erstellt:

Die Polizei hat im Raum Köln einen großen Opium-Ring aufgedeckt. Es geht um Waren im Wert von sieben Millionen Euro. Vier Haftbefehle wurden vollstreckt.

Köln – Bei einer groß angelegten Razzia in Köln und weiteren Teilen von NRW ist der Polizei ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Die Ermittler konnten einen Opium-Handel im ganz großen Stil aufdecken.

Polizeikräfte und ein Polizeiauto.
Die Polizei war bei der Razzia im Rheinland mit starken Kräften im Einsatz (Symbolbild). © Justin Brosch/Imago

Opium-Razzia rund um Köln – vier Haftbefehle vollstreckt

Die Razzia fand am frühen Dienstagmorgen statt, berichten Polizei und Staatsanwaltschaft aus Köln. Dabei wurden insgesamt sieben Wohnungen in Hennef (Rhein-Sieg-Kreis), Frechen (Rhein-Erft-Kreis) und Aachen sowie ein Imbiss in Köln durchsucht. Gegen vier Männer im Alter zwischen 23 und 48 Jahren wurden Haftbefehle vollstreckt. Ihnen wird der Handel mit mehreren hundert Kilogramm Opium vorgeworfen.

„Einen weiteren Haftbefehl in vorliegender Sache wird ein Ermittlungsrichter in der JVA Köln verkünden. Dort sitzt einer der Beschuldigten (37) seit September wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts auf der Deutz-Mülheimer Straße in Untersuchungshaft“, so die Ermittler.

Opium-Razzia: Es geht um Drogen im Wert von sieben Millionen Euro

Bei der Razzia, an der rund 50 Einsatzkräfte sowie mehrere Spezialeinheiten beteiligt waren, wurde laut Polizeiangaben „umfangreiches Beweismaterial“ sichergestellt. Allein für ein Kilogramm Opium liegt der Kaufpreis laut Polizeiangaben durchschnittlich bei rund 7000 Euro. In diesem Fall geht es demnach um Opium im Wert von rund sieben Millionen Euro.

Die Beschuldigten sollen Opium „im hohen dreistelligen Kilogrammbereich“ aus dem Iran und den Niederlanden nach Deutschland gebracht haben. Hier, so der Vorwurf, sollen sie die Drogen in Köln und im Kölner Umland verkauft haben. Zusätzlich wird den Beschuldigten auch der Handel mit Kokain und Heroin vorgeworfen.

Bereits im Juli 2022 gab es eine große Drogen-Razzia in Köln. Damals ging es aber um deutlich weniger Rauschgift, als bei der Razzia vom 22. November. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant