1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Rodenkirchen

Köln: Fliegerbombe in Meschenich gefunden – Bombenentschärfung abgeschlossen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg
Symbolbild einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. © Boris Roessler/dpa

Im Kölner Stadtteil Meschenich ist bei Arbeiten am 12. April eine Fliegerbombe gefunden worden. Gegen 21 Uhr war die Bombenentschärfung abgeschlossen.

Köln – Bei Arbeiten ist Dienstagabend, 12. April 2022, im westlichen Bereich der Kiesgruben in Köln-Meschenich (Stadtbezirk Rodenkirchen) südlich der Zaunhofstraße ein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Bombenentschärfung in Köln: Fliegerbombe in Meschenich entdeckt

Es handelte sich um eine britische Fünf-Zentner-Bombe mit Kopf- und Heckaufschlagzünder, teilt die Stadt mit. „Die Fliegerbombe muss noch heute entschärft werden. Dafür muss der Gefahrenbereich abgesperrt werden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) und das Ordnungsamt der Stadt Köln sind vor Ort.“ Um 21 Uhr wurde die Bombenentschärfung dann als erfolgreich vermeldet.

Fliegerbombe in Köln-Meschenich entdeckt – keine Anwohner müssen evakuiert werden

Nur einen Tag später, am Mittwoch, wurde in Köln erneut eine Fliegerbombe entdeckt: Die Bombenentschärfung in Deutz sollte noch am gleichen Tag stattfinden. Der vorläufige Gefahrenbereich wurde vom KBD mit einem Radius von 300 Metern festgelegt. Anwohner*innen waren nicht betroffen, da sich der Blindgänger in einem unbewohnten Gebiet in der Nähe einer Kiesgrube befand. Radfahrer*innen und Spaziergänger*innen dewur aufgefordert, den Gefahrenbereich umgehend zu verlassen. Wegen der Entschärfung wurde die Zaunhofstraße für den Verkehr gesperrt. Der Bereich sollte großräumig umfahren werden. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant