1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Rodenkirchen

Steakhouse „Asado Pampa“ in Köln: Traditionell südamerikanisch

Erstellt:

Der Eingangsbereich des Restaurants „Asado Pampa“ in Köln Rodenkirchen.
Das „Asado Pampa“ in Köln Rodenkirchen hat sich auf feine, argentinische Steaks spezialisiert. © Stefan Klein

Im Steakhouse „Asado Pampa“ in Köln Rodenkirchen gibt es immer wechselnde, saisonale Gerichte und Spezialitäten, die Fleisch-Fans garantiert in ihren Bann ziehen.

Köln – Nur wenige Schritte vom Rodenkirchener Bahnhof entfernt liegt das argentinische Steakhouse „Asado Pampa“. Dieses freundliche Restaurant hat sich auf die feinsten und besten Stücke, die das Rind zu bieten hat, spezialisiert. In schöner Atmosphäre auf der Rheinstraße kann man in lockerer Runde mit Freunden oder zu zweit mit seinen Liebsten einen schönen Abend verbringen. Um seinen Gästen etwas Besonderes bieten zu können, bietet das „Asado Pampa“ im Stadtbezirk Köln Rodenkirchen für feierliche Anlässe einen Catering-Service an.

Das Steakhouse „Asado Pampa“ in Köln: Speisekarte (Auszug)

Das Steakhouse „Asado Pampa“ in Köln: Getränkekarte (Auszug)

„Asado Pampa“ in Köln: Adresse, Öffnungszeiten und Reservierung

„Asado Pampa“ in Köln: Anfahrt und Parken

Anfahrt mit Bus und Bahn: Da die nächste Bahnhaltestelle weit vom Steakhaus „Asado Pampa“ entfernt ist, wählt man am besten die Bushaltestelle „Rodenkirchen Rathaus“. Die Haltestelle kann man mit den Bussen der Linien 131, 134 und 135 ansteuern. Der Fußweg beträgt ungefähr fünf Minuten.

Auto: Um das Steakhouse aus dem Kölner Zentrum mit dem Auto zu erreichen, fährt man über die Neuköllner Straße Richtung Osten, bis man die B51 Richtung Süden nehmen kann. Der Straße bis zum Heinrich-Lübke-Ufer folgen. Weiter auf die Brückenstraße, Hauptstraße, links auf die Kirchstraße, rechts auf die Karlstraße und anschließend nochmal rechts auf die Rheinstraße.

Parken: Parkplätze befinden sich auf der Rheinstraße nahe dem Restaurant. Das nächstgelegene Parkhaus befindet sich auf der Barbarastraße 17-19 Im Sommershof. Hier kann man gegen eine Gebühr parken. Vom Parkhaus aus beträgt der Fußweg circa drei Minuten. (KI/IDZRW) Tipp: Täglich informiert, was in Köln, Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant