1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Rodenkirchen

Köln: Geldautomat in Hochhaus in Rondorf gesprengt

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Geldautomat, der in Köln gesprengt wurde.
Das Archivbild zeigt einen Geldautomaten, der im Oktober 2019 in Köln-Ossendorf gesprengt wurde. © Oliver Berg/dpa

In der Nacht zum Freitag wurde in Köln-Rondorf ein Geldautomat in einem Hochhaus gesprengt. Die unbekannten Täter flüchteten auf einem Roller.

Köln – Zwei Männer haben am Freitag einen Geldautomaten in einem sechsstöckigen Wohn- und Geschäftshaus in Köln gesprengt. Die Bewohner des Hauses hätten ihre Wohnungen allerdings nicht verlassen müssen, auch gebrannt habe es nicht, teilte die Polizei mit.

Geldautomat in Köln gesprengt: Polizei spricht von mehreren Explosionen

Die Anwohner im Kölner Stadtteil Rondorf hatten in der Nacht zu Freitag mehrere Explosionen gehört und zwei Männer auf einem Roller vom Tatort flüchten sehen, wie die Polizei mitteilte. Die Bankfiliale im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses sei erheblich beschädigt worden. Einige Geldscheine seien im zertrümmerten Vorraum der Bank liegen geblieben. Die Höhe der Beute und des Schadens war zunächst unklar.

Erst in der Nacht zum Pfingstmontag (24. Mai) wurde in Herzogenrath ein Geldautomat von Unbekannten gesprengt. Auch dort kam es zu erheblichen Schäden. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant