1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Rodenkirchen

Köln: Autofahrer (50) erfasst Jungen mit seinem SUV – und fährt einfach davon

Erstellt:

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei, Streifenwagen, mit Schriftzug Polizei.
Die Polizei Köln sucht nach einem 50-Jährigen, der einen zehnjährigen Schüler angefahren und anschließend Fahrerflucht begangen haben soll (Symbolbild). © Fotostand / Gelhot / Imago

Die Polizei Köln sucht nach einem SUV-Fahrer (50), der am Dienstagmittag einen Zehnjährigen angefahren und anschließend Fahrerflucht begangen haben soll.

Köln – Fahrerflucht in Rondorf: Nach einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag (30. November) an der Haltestelle „Hochkirchen“ in Köln-Rondorf sucht die Polizei den grauhaarigen, etwa 50-jährigen Fahrer eines dunklen SUV. Nach aktuellen Erkenntnissen soll der Mann den Schüler (10) gegen 13 Uhr mit seinem Auto erfasst haben, als dieser die Rodenkirchener Straße hinter einem haltenden Bus überquerte.

Fahrerflucht nach Zusammenprall von SUV und Zehnjährigem – Fahrer sprach noch mit dem Kind

Der Gesuchte soll kurz angehalten, mit dem leicht verletzen Jungen gesprochen haben und anschließend in Richtung Rodenkirchen weitergefahren sein. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall und/oder Hinweise zum flüchtigen Autofahrer machen können. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermittlern des Verkehrskommissariats zu melden. (ots/mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant