1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Rodenkirchen

Köln: Schüsse! Überfall auf Feinkostgeschäft – 150.000 Euro Beute

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Polizeihubschrauber
Die Polizei sucht mit einem Hubschrauber nach den Räubern. (Symbolbild) © Robert Michael/dpa

Kölner Großmarkt: Bei einem Raubüberfall in Köln-Raderberg wurden Schüsse aus einem Sturmgewehr abgegeben. Die Täter sind auf der Flucht – mit 150.000 Euro.

Update vom 24. Dezember, 16:09 Uhr: Bei dem Raubüberfall auf ein Feinkostgeschäft auf dem Kölner Großmarkt sollen die drei maskierten Männer laut einem Medienbericht rund 150.000 Euro erbeutet haben. Einer der drei Räuber habe am frühen Donnerstagabend mit einem Sturmgewehr in die Luft geschossen, wie die Polizei am Donnerstag mitgeteilt hatte. Anschließend sollen die drei mutmaßlichen Täter in einem silbernen Auto geflüchtet sein. Nach ersten Ermittlungen bedrohten zwei der mit dunklen Skimasken bekleideten Täter eine Angestellte und raubten Bargeld aus der Kasse. Ein dritter Mann sicherte den Tatort ab.

Der Großmarkt liegt im Stadtteil Raderberg im Kölner Süden. Bei der bis Freitagnachmittag erfolglosen Fahndung setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung haben die mit Sturmgewehren bewaffneten Räuber etwa 150.000 Euro an Tageseinnahmen erbeutet. Zum Zeitpunkt des Überfalls sollen der Zeitung zufolge etwa 100 Kunden und 20 Mitarbeiter in dem 1400 Quadratmeter großen Geschäft des Feinkost-Großhändlers gewesen sein.

Ein Schuss, der sich laut Zeugenaussagen aus der Pistole gelöst habe, habe einen Tisch getroffen. Der sehr professionell ausgeführte Überfall soll laut dem Medienbericht weniger als eine Minute gedauert haben. Die Polizei bestätigte das am Heiligabend auf dpa-Anfrage ebenso wenig wie die 10.000 Euro Belohnung, die der Geschäftsführer des Ladens für Hinweise auf die Täter ausgesetzt haben soll.

Köln: Schüsse! Überfall auf Feinkostgeschäft – so sollen die Räuber aussehen

Erstmeldung vom 23. Dezember: Köln – Am Donnerstagabend (23. Dezember) ist in Köln ein Feinkostgeschäft von drei maskierten Männern überfallen worden. Bei dem Raub in Raderberg (Stadtbezirk Rodenkirchen) sollen auch Schüsse gefallen sein, wie die Polizei mitteilte. Die Gesuchten sind nun auf der Flucht.

Kölner Großmarkt: Überfall - Mann schießt mit Sturmgewehr

Der Raub hat gegen 17:30 Uhr auf dem Kölner Großmarkt stattgefunden. Zwei Täter sollen den Überfall durchgeführt haben, während einer vor dem Geschäft Schmiere stand. Einer der Männer hat dabei wohl mit einem Sturmgewehr in die Luft geschossen. Die Räuber hatten einen Angestellten bedroht und Bargeld aus dem Kassenbereich gestohlen.

Die drei Räuber waren anschließend mit einem silberenen VW Golf in Richtung Raderberger Straße geflüchtet. Die Polizei fahndete am Abend unter anderem mit einem Hubschrauber. Hinweise können entweder telefonisch unter der Nummer 0221 229-0 oder per Mail an „poststelle.koeln@polizei.nrw.de“ mitgeteilt werden. (os mit ots/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant