1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Rodenkirchen

Sexueller Missbrauch: Verdächtiger in Köln festgenommen – Mutter erstattete Anzeige

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Junge öffnet einem Erwachsenen die Tür; Symbolbild sexueller Missbrauch
Ein 33-Jähriger aus Köln-Zollstock steht im dringenden Verdacht, vier Kinder schwer sexuell missbraucht zu haben (Symbolbild). © Markus Scholz/dpa

Die Polizei Köln hat in Zollstock einen 33-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, vier Kinder zwischen zwei und sieben Jahren sexuell missbraucht zu haben.

Köln – Wie die Polizei Köln berichtet, wurde am Freitag (3. Juni) ein 33 Jahre alten Kölner wegen des dringenden Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von vier Kindern an seiner Wohnanschrift im Stadtteil Zollstock (Stadtbezirk Rodenkirchen) festgenommen. Nach ersten Ermittlungen zu den auf seinem Mobiltelefon gefundenen Fotos und Videos handelt es sich bei den Opfern um Kinder im Alter von zwei bis sieben Jahren, darunter auch ein behindertes Kind.

Köln: 33-Jähriger wegen schwerem Missbrauchsverdacht festgenommen – Opfer zwischen zwei und sieben

Der 33-Jährige soll seine Dienste als Betreuer auf einer Internetplattform angeboten und die Betreuungssituation für die ihm zur Last gelegten Taten ausgenutzt haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat ein Richter des Amtsgerichts Köln am 3. Juni Haftbefehl gegen den Beschuldigten erlassen. Der Beschuldigte schweigt zu den Tatvorwürfen. Die Sicherung und Auswertung der auf externen Festplatten, USB-Sticks, SD-Karten, Mobiltelefonen sowie PCs, Laptops und Tablets gespeicherten Daten dauert an.

Mögliche Täter-Festnahme in Köln: Ermittlungen laufen seit Ende Mai – Vierjährige missbraucht

Die Ermittlungen gegen den 33-Jährigen waren Ende Mai nach der Anzeige einer Mutter angelaufen, deren vierjährige Tochter der Beschuldigte missbraucht haben soll. In den vergangenen Tagen war zudem auch ein Missbrauchskomplex in Wermelskirchen (NRW) aufgeflogen. (ots/mo) Fair und unabhängig informiert, was in Köln und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant