1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Rodenkirchen

Parkstadt Süd: Wie soll der Grüngürtel aussehen? Kölner können Vorschläge machen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martin Henning

Entwurf eines Parkbereiches in der Parkstadt Süd.
Viel Grün und Platz zum Entspannen: Auch das soll es in der Parkstadt Süd geben. © O&O Baukunst GmbH Köln

Beim Bauprojekt Parkstadt Süd sind jetzt die Bürgerinnen und Bürger gefragt: Sie können mitentscheiden, wie der Innere Grüngürtel in Zukunft aussehen soll.

Köln – Langsam, aber stetig geht es beim Bauprojekt Parkstadt Süd voran. Der Bau des Pionierparks hat begonnen, außerdem fiel der Startschuss für den Bau von 200 Wohnungen in der Sechtemer Straße. Jetzt dürfen auch die Bürgerinnen und Bürger mitentscheiden.

Bei einer digitalen Informationsveranstaltung am 26. April können sie ihre Ideen für die Planung des Inneren Grüngürtels einbringen. Ziel des Bauprojekts Parkstadt Süd ist es unter anderem, den Inneren Grüngürtel in Köln bis zum Rhein zu verlängern und damit zu vollenden. Bei der Veranstaltung stellt die Stadt das Beteiligungsverfahren vor und zeigt die verschiedenen Möglichkeiten für die Öffentlichkeit, sich einzubringen. Teilnehmen werden:

Das Gebiet Parkstadt Süd in Köln von oben.
Das Gebiet, über das sich die Parkstadt Süd erstreckt. Der vollendete Grüngürtel ist farblich hervorgehoben. © O&O Baukunst GmbH Köln

Parkstadt Süd: Stadt Köln schaltet Livestream für Bürger

Natürlich erfahren die Bürgerinnen und Bürger auch, wie der aktuelle Stand beim Großprojekt ist. Zuletzt durften sich die Kölner über die Neuigkeiten freuen, dass ein neuer, drei Hektar großer Park gebaut wird. Doch es gibt auch Probleme bei der Umsetzung. Gerade um die Verlegung des Großmarkts gab es zuletzt viel Zoff, in den auch der 1. FC Köln involviert ist.

Interessierte können sich am 26. April über diesen Livestream zuschalten. Die Vertreter der Stadt und das Architekturbüro Stephan Lenzen stehen bei einer abschließenden Runde für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Datum:26. April
Uhrzeit:19 Uhr
Link:https://www.meinungfuer.koeln/node/6526

Parkstadt Süd Köln: Webseite beantwortet häufig gestellte Fragen

Inzwischen hat die Stadt auch eine Webseite zum Mega-Projekt geschaltet. Auf www.parkstadt-sued.de hält sie die Kölnerinnen und Kölner über den Fortschritt auf dem Laufenden.

Dort werden auch häufig gestellte Fragen beantwortet. Userinnen und User können außerdem selbst Fragen einsenden und die Projektverantwortlichen über ein Formular kontaktieren.

Köln: Parkstadt Süd – Baubeginn und Zeitplan

Wegen der Größe des Projekts und den Unwägbarkeiten möchte sich die Stadt ungern auf einen genauen Zeitplan festlegen lassen. Die Abbrucharbeiten für die 200 Wohnungen auf der Sechtemer Straße haben bereits begonnen. Nach aktuellem Planungsstand seien diese Häuser 2025 bezugsfertig, heißt es von der Stadt.

Eine Luftaufnahme von Köln Raderberg. Zu sehen ist die Großmarkthalle und die Rodenkirchener Brücke.
So sieht die Großmarkthalle aktuell aus (Archivbild) © APress/Imago

Weitaus schwieriger sieht es im Bereich um den Großmarkt aus – Stichwort Verlegung. Der Baubeginn dort hänge auch „von der Verfügbarkeit der Flächen für die Umsetzung“ ab, hatte eine Stadtsprecherin 24RHEIN mitgeteilt. Kürzlich wurde der Betrieb des Großmarktes durch einen Ratsbeschluss bis 2025 verlängert. Erst, wenn der Großmarkt tatsächlich umzieht und die Flächen freigestellt sind, kann dort der Bau beginnen.

Auf der Projektseite der Stadt heißt es, die Fertigstellung sei – Stand jetzt – für das Jahr 2037 angepeilt. (mah) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant