1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Rodenkirchen

Mann begrapschte 14-Jährigen, bot ihm Geld – jetzt wird in Köln nach ihm gesucht

Erstellt:

Mit diesem Handyfoto sucht die Polizei Köln nach dem Mann.
Mit diesem Handyfoto sucht die Polizei Köln nach dem Mann. © Polizei Köln

Ein älterer Mann soll im Juli einem Jugendlichen in Köln Geld für sexuelle Handlungen angeboten haben. Die Polizei fahndet jetzt öffentlich nach dem Verdächtigen.

Köln – Die Polizei in Köln fahndet mit einem Foto nach einem etwa 75 bis 85 Jahre alten Mann. Ihm wird versuchter sexueller Missbrauch vorgeworfen. Laut Polizeiangaben soll der Mann im Sommer in Marienburg einem Jugendlichen Geld für sexuelle Handlungen geboten haben.

Köln: Fahndung nach versuchtem sexuellen Missbrauch

„Der Gesuchte soll am 28. Juli 2022 gegen 13:20 Uhr einem 14-Jährigen am Bismarckturm in Köln-Marienburg Bargeld für sexuelle Handlungen geboten, ihn gegen seinen Willen berührt und versucht haben, ihn zu küssen“, teilt die Polizei Köln am Dienstag mit. Der ältere Mann soll den Jugendlichen bereits an der U-Bahn-Haltestelle am Rudolfplatz angesprochen haben. Er sei danach mit dem 14-Jährigen in der Bahn bis zum Chlodwigplatz und von dort mit dem Bus bis zur Tacitusstraße gefahren.

Mit einem Handyfoto fahndet die Polizei jetzt nach dem bislang unbekannten Mann. „Der Gesuchte soll etwa 1,65 Meter groß sein und zur Tatzeit mit dunklen Schuhen, einer beigen Hose, einem lila karierten Hemd und einer hellen Mütze bekleidet gewesen sein“, so die Polizei weiter. Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort des Verdächtigen können unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de abgegeben werden. Fair und unabhängig informiert, was in Köln & NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant