1. 24RHEIN
  2. Köln

Silvester in Köln: Böller abschießen verboten – in diesem Bereich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Feuerwerk bei den Kölner Lichtern werden über dem Kölner Rhein abgefeuert.
Ein Feuerwerk wie bei den Kölner Lichtern 2019 wird es in der Silvesternacht nicht geben (Symbolbild) © Christoph Hardt/Imago

Ein großes Feuerwerk wird es 2021 in Köln nicht geben. Dafür darf jeder selbst böllern. Allerdings gibt es eine Verbotszone, in der Feuerwerke nicht erlaubt ist.

Köln – Ein XXL-Feuerwerk in Köln wird es zum Jahreswechsel nicht geben. Das hat der Rat der Stadt Köln im September 2021 beschlossen. Doch nicht nur das Mega-Feuerwerk ist vom Tisch. Auch die Kölnerinnen und Kölner müssen aufs Böllern und Knallern verzichten – zumindest in einem Teil der Innenstadt. Denn dort gilt teilweise eine sogenannte Feuerwerksverbotszone. Öffentliche und private Feuerwerke sind dort verboten.

Feuerwerksverbotszone in Köln: Hier sind Feuerwerke verboten

Silvester in Köln: Feuerwerksverbotszone am Kölner Dom

Grundsätzlich gilt das Feuerwerksverbot in Köln rund um den Kölner Dom. Betroffen sind die Straßen und Plätze rund um den Dom und dem Hauptbahnhof Köln. Zwischen Komödienstraße, Domforum und den Hochzollernterassen gilt das Böller-Verbot.

Silvester in Köln: Hier ist das Feuerwerk weiterhin erlaubt

Das heißt auch: Im restlichen Stadtgebiet dürfen – Stand jetzt – Feuerwekrskörper gezündet werden. Somit darf abgesehen vom Bereich des Doms am 31. Dezember mit bunten Lichtern und lauten Knallen ins neue Jahr gestartet werden.

Zeitweise war auch das fraglich. Denn Anfang des Jahres wollten Grüne, CDU und Volt ein Verbot für privates Böllern. „In den letzten Jahren ist immer mehr klar geworden, dass das private Feuerwerk im üblichen Umfang aus Naturschutzsicht mit gigantischen Emissionen und Müllmengen, aber auch zahlreichen Verletzungen in einer Großstadt nicht mehr wirklich zeitgemäß ist“, hieß es damals. Doch mit dem jetzigen Beschluss ist klar: Das private Feuerwerk in Köln ist erlaubt – mit Ausnahme auf der Domplatte.

Kein XXL-Feuerwerk für Köln: Silvester mit Bühnenprogramm am Roncalliplatz

Zusätzlich plant die Stadt Köln ein besonderes Bühnenprogramm. Damit die Kölnerinnen und Kölner erfolgreich ins neue Jahr starten können, plant die Stadt Köln nun eine Alternative zum abgesagten XXL-Feuerwerk: Am Roncalliplatz soll wieder gefeiert werden.

Geplant sind ein Bühnenprogramm und eine kleine Lichtshow an den Fassaden. Doch dafür muss das Coronavirus mitspielen. „Voraussetzung dafür ist, dass die Pandemielage eine solche Veranstaltung zulässt“, so der Stadtrat weiter. Außerdem beauftragt der Rat die Verwaltung, für die kommenden Jahre ein Konzept für ein XXL-Feuerwerk zu erstellen. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant