1. 24RHEIN
  2. Köln

Sommerferien in Köln: Zehn coole Ferienangebote für Kinder und Jugendliche

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan Aimene

Lukas Podolski mit begeisterten Kindern beim Strassenkicker.Camp 2017 (Archivbild).
Lukas Podolski mit begeisterten Kindern beim Strassenkicker.Camp 2017 (Archivbild). © C.Hardt/FutureImage/Imago

In NRW haben die Sommerferien begonnen. Trotz Corona werden auch wieder viele Ferienaktivitäten angeboten. Zehn der interessantesten Angebote in Köln im Überblick.

Köln – Die Sommerferien in Köln haben begonnen. Endlich wieder Urlaub, Entspannung und Spaß. Trotz der Corona-Pandemie finden für Kinder und Jugendliche viele Angebote und Camps im Sommer statt. In und um Köln kicken wie Poldi, Roboter programmieren, Hip-Hop tanzen oder Improvisationstheater kennenlernen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Hier ein Überblick über die (ent-)spannendsten Sommerferien-Angebote.

Sommerferien in Köln: Strassenkicker.Camp mit Lukas Podolski

Wer wie ein Weltmeister kicken will, ist in Lukas Podolskis Strassenkicker.Camp goldrichtig. In dem Fußballcamp für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, wird auf dem über 5100 Quadratmetern großen Gelände in Mülheim auf sieben Fußballfeldern trainiert, was das Zeug hält. Es wird professionelles und kindgerechtes Training in Gruppen mit 15 Kindern angeboten. Dabei werden die Kinder jeden Tag der Woche von 9 bis 16 Uhr betreut. Das Camp findet in jeder Sommerferienwoche 2021 statt. Die Teilnahme pro Woche kostet 199 Euro. Das beinhaltet Fußball-Training mit zertifizierten Trainern, ein tägliches Mittagessen sowie Getränke und Obst über den ganzen Tag hinweg. Außerdem erhalten Teilnehmende ein offizielles Strassenkicker.Camp-Shirt, eine Trinkflasche und weitere Überraschungen. Es besteht für die Kinder sogar die Chance, ihr Idol Lukas Podolski im Camp zu treffen.

Veedel Ferien Feez

Im Juli bietet das Amt für Kinder, Jugend und Familie kostenlose Aktionen an vielen Orten in Köln an. Vom 5. bis 23. Juli werden in den Veedeln Mülheim, Kalk, Porz, Chorweiler, Nippes, Ehrenfeld, Innenstadt, Lindenthal und Rodenkirchen Aktionen wie Bogenschießen, mehrere Ballsportarten und kreative Tätigkeiten angeboten. Den vollständigen Aktionsplan kann man sich kostenlos bei den Bezirksjugendämtern abholen.

Für jede Teilnahme an einer Aktion bekommt man einen Stempel. Wer fünf Stempel beisammen hat, kann sich in der vierten Ferienwoche beim Kinder- und Jugendbüro einen Gewinn abholen. Zur Auswahl stehen dann Freikarten für den Cinedom, den Kölner Zoo, die Freibäder der Stadt oder das Jumphouse.

Die Zeiträume der Aktionen in den Kölner Stadtteilen:

KunstSpektakel im Kölner Jugendpark

Im Kölner Jugendpark stehen Theater, Tanz, Musik, Ton-, Lichttechnik und Bühnengestaltung auf dem Programm. Was die Kinder und Jugendlichen zusammen mit der Workshopleitung gestalten, kann verfilmt, gestreamt oder auf die Bühne gebracht werden. Der Workshop richtet sich an 10- bis 16-Jährige und findet zwischen dem 5. und 9. Juli täglich von 10 bis 17 Uhr statt. Eine Voranmeldung ist erforderlich. Das ganze kostet 70 Euro. Falls man eine Betreuung ab 7:30 Uhr dazubucht, steigen die Kosten auf 80 Euro. Eine Bezuschussung über das Bildungspaket ist möglich.

Circus Knallo Bonboni Sommercamp 2021 in Köln

Der Circus Bonboni ist ein Zirkusprojekt für Jugendliche der Jugendzentren Köln. Auf dem Gelände des Kölner Jugendparks zwischen Mülheim und Deutz findet das Camp in Form von Tagesaktionen ohne Übernachtung statt. Es werden Workshops zu Luftakrobatik, Feuertechniken, Balance, Jonglieren, Trampolin und Akrobatik angeboten. Der Zeitraum für den Zirkusspaß geht vom 19. bis 23. Juli. Es muss sich vorher angemeldet werden. Das fünftägige Ferienangebot kostet pro Person 80 Euro. Das Angebot läuft täglich von 9:30 bis etwa 17:30 Uhr und beinhaltet ein tägliches Mittagessen. Die Workshops gipfeln in einer Vorführung am 23. Juli. Auch hier ist ein Zuschuss über das Bildungspaket möglich.

Robotik und Programmieren: Praxisprojekt für Schüler in den Sommerferien

Der Kurs des zdi-Zentrums Köln bietet Computer-begeisterten Jugendlichen spannende Einblicke in die Welt der Automatisierung. An drei Tagen, vom 19. bis 21. Juli, können Schüler und Schülerinnen ab der achten Klasse praktische Übungen und Experimente im Schülerlabor der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) erleben. Beispielsweise werden Ampelkreuzungen, Wahrsager oder kleine Roboter programmiert. Zusätzlich erhalten Teilnehmer Einblicke auf die Labore für Lasertechnik, Robotik und Maschinenbau. Um teilzunehmen, muss man sich vorher anmelden. Der Kurs ist kostenlos und findet jeweils von 10 bis 14:30 Uhr statt.

Online-Kurs: Moon Camp Discovery – 3D-Modell einer Mondbasis erstellen

Zwischen dem 19. und 23. Juli können sich Schüler und Schülerinnen ab der siebten Klasse dem Mond widmen. In einem Online-Kurs können die Jugendlichen in Teams 3D-Modelle erstellen. Thema dabei ist die Planung und Gestaltung einer Mondlandefähre, einem Mondfahrzeug und einer Astronautenunterkunft auf dem Mond. Es soll überlegt werden, wie das Ganze am besten aufgebaut ist und wie die Ressourcen auf dem Mond genutzt werden könnten. Um an dem Kurs des zdi-Zentrums teilzunehmen, muss man sich anmelden und benötigt eine Webcam und ein Mikrofon. Das Angebot ist kostenlos und findet vom 19. bis zum 23. Juli täglich von 14 bis 18 Uhr statt. Der Kurs wird in Partnerschaft mit „Rebelworks“ bereitgestellt.

TASK Summer Camp Köln

Das TASK Summer Camp zeigt euch die Welt des Improvisationstheaters. An sechs Terminen, jeden Mittwoch vom 7. Juli bis 11. August, werden Workshops angeboten. Aus Improvisationen werden Spielszenen erstellt, die sich die Teilnehmenden am Ende gegenseitig vorführen können. Vorerfahrung braucht man nicht, lediglich Spaß und Interesse an der Schauspielerei. Die Workshops sind in Altersgruppen unterteilt. Für Kinder bis 12 Jahre finden sie von 12:30 bis 14:30 Uhr statt. Jugendliche ab 13 Jahren können das Angebot jeweils von 15 bis 17 Uhr besuchen. Der Preis pro Workshop beträgt 29 Euro.

Dance Session Tanzcamp im Sportspark Cologne

Mit Hip-Hop-Tanz und viel Spaß begeistert das Tanzcamp der Cologne Dance Session diesen Sommer Kinder von 6 bis 10 Jahren. In fünftägigen Kursen werden Mädels und Jungs eingeladen Hip-Hop-Tanz kennenzulernen und sich auszutoben. Die zwei Kurse finden vom 5. bis 9. Juli und vom 9. bis 13. August statt. Die Betreuung ist jeweils ab 8:15 Uhr möglich und geht bis 16 Uhr. Ein Tag im Tanzcamp umfasst zwei Tanzeinheiten mit einem Mittagessen dazwischen. Es werden auch Obst und Getränke angeboten. Die Teilnahme an einer Tanzwoche kostet 169 Euro und beinhaltet neben der Verpflegung auch noch ein Dance-Shirt. Die Anmeldung erfolgt online.

Sommercamp 2021 im Naturfreundehaus Hardt

Das Sommercamp auf dem Gelände des Naturfreundehauses Hardt in Bergisch Gladbach hat spannende Outdoor-Aktivitäten auf dem Programm. Ob Staudammbau, Fahnenklau oder die Herstellung von Schmuck und eigenem Werkzeug – es ist ein Ausflug in die Natur und ein angenehmer Kontrast zum Alltag in der Großstadt. Das Camp findet in der dritten, vierten und fünften Sommerferienwoche statt. Die erste Woche ist laut den Betreibern schon ausgebucht. Die verfügbaren Zeiträume sind vom 26. bis 30. Juli und vom 2. bis 6. August. In der Woche im Juli wird das Camp für die Altersgruppe 8 bis 14 Jahre und im August für die älteren Kinder von 12 bis 16 Jahren angeboten. Das Angebot umfasst die Betreuung durch erfahrenes Personal, die Bereitstellung aller notwendigen Materialien, Zelte zum Übernachten und Verpflegung rund um die Uhr. Der Preis pro Woche beträgt 300 Euro.

Hello World Festival – 5 Tage Sommer-Feriencamp

Vom 4. bis 8. August können Tech-begeisterte Teenager zwischen 12 bis 18 Jahren beim „Hello World Festival“ an interessanten Projekten teilnehmen. Das kostenlose Camp findet auf dem Gelände des Kölner Jugendparks statt. In Teams kann an acht Projekten gearbeitet werden, wie zum Beispiel einer Drohnen-Choreo, einem VR-Escape-Room, einer Gaming-Wand oder einem Müsli-Bot. Zusätzlich gibt es drumherum ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm. Übernachtung und Verpflegung sind ebenfalls kostenfrei. Das Festival wird am letzten Tag öffentlich und die Projekte vorgestellt.

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant