1. 24RHEIN
  2. Köln

11 lustige Weihnachtsgrüße op Kölsch: Wenn et Chresskind kütt...

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Lichter und Weihnachtsbuden auf einem Weihnachtsmarkt am Dom in Köln.
Wie wäre es in diesem Jahr mit echt kölschen Weihnachtsgrüßen? © Christoph Hardt/Imago

Weihnachten steht vor der Tür – und damit auch die Zeit für festliche Grußbotschaften. Wem die Standard-Texte zu langweilig sind, wird vielleicht bei unserer Auswahl op Kölsch fündig.

Köln – Nur noch wenige Tage, dann ist es wieder soweit: Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, überall in der Republik versammeln sich Familien und wünschen sich Frohe Festtage. Auch in Köln, wo an Heiligabend nicht nur geimpft, sondern auch besinnlich gefeiert wird. Doch was neben einem Tannenbaum, Geschenken und „Last Christmas“ ebenfalls nicht fehlen darf, sind die bekannten Grußbotschaften, die pünktlich zu den Festtagen wieder via WhatsApp & Co. verschickt werden.

Darin zu lesen sind oftmals die immer gleichen Wünsche für Heiligabend und Neujahr – bis jetzt! Denn unsere kölschen Weihnachtsgrüße sorgen für Abwechslung und lachende Gesichter in jeder WhatsApp-Gruppe. Natürlich nur, solange der Gegenüber den Dialekt versteht. Einfach kopieren, einfügen – fertig. Hier kommen elf echt kölsche Weihnachts-Botschaften für ein besonderes Frohes Fest.

11 Weihnachtsgrüße op Kölsch: Mit Chresskind, Kölner Dom und Anthony Modeste

Mer fiere hück dä Hellichovend,
es fast so schön wie Fastelovend.
Kölsche Jecke janz besinnlich,
met Bierche, Flönz und dä Familich.

Nit mih lang, dann es et Zick,
bis et Chresskindche kütt.
Dä Hellichovend vür dä Düür,
die joode Laune han hück mir.

Statt Chresskind kummt noh‘m Weihnachtsfest
dies Johr dä Anthony Modeste!
Hät Tore statt Jeschenke em Jepäck
dat fingk dä Hennes och nit schläsch.

Müffele und süffele, dat mäht Sinn,
so starte Kölsche en dä Ovend rin.
Besinnlich Tön und vill Verzäll –
esu steigt dä Pejel och janz schnell.

Weihnachtsgrüße op Kölsch für WhatsApp, Facebook & Co.

De Mam hätt hück dä Tisch jedeck.
dä Papp mäht se domet janz jeck.
se dunn sich dann versöhne
bei Ääpelschloot un Wööschje.

De Engelche dunn och jet singe,
met Stemme, die esu herrlich klinge.
De Naach es still, de Höhner nit –
mer wünsche schöne Weihnachtszick.

Kumm loss mer hück besinnlich sin,
un loss de miese Laun doheim.
Et Weihnachtsfest is op dem Wääch
von zoviel Jlühwein wird d‘r schläsch.

Weihnachtswünsche zum Verschicken op Kölsch

Die Jlocke vun däm Dom dunn läute,
speziell zu Hellichovend heute.
Dä Kardinal es opjeschreck,
määt ets ens ne Corona-Test.

Nit nur dat Chresskind dunn mer fiere,
uns en nem Kölsch‘ Buffet verliere.
Et neue Johr kütt op uns zo,
2021 – maat et jot!

Zo Weihnachte und och Silvester,
jeiht et däm Kölsche stets jet besser.
Kumm jot met dä Jeschenke klor,
und rutsch uch jot ins neue Johr!

Noh‘m Chresskind kütt et neue Johr,
die Kölsche jonn dann op de Stroß.
Doch nit in 2021 –
et Corona-Virus bedank sich!

(mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant