1. 24RHEIN
  2. Köln

Trauer bei den Kölner Haien: Dieter Horký ist tot – er entwarf den „Ur-Hai“

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Zwei Spieler der Kölner Haie im schwarzen Jubiläumstrikot mit dem „Ur-Hai“.
Die Kölner Haie wollen zu Ehren von Dieter Horký am 5. März im Jubiläumstrikot mit dem „Ur-Hai“ auflaufen (Archivbild). © Maximilian Koch/Imago

Die Kölner Haie trauern um einen ihrer Gründungsväter. Dieter Horký, der den Hai für das erste KEC-Logo entworfen hat, ist im Alter von 79 Jahren gestorben.

Köln – Einer der Gründungsväter der Kölner Haie ist tot. Dieter Horký, der einst den „Ur-Hai“ für das erste Logo des KEC entwarf, ist am Donnerstag (23. Februar) im Alter von 79 Jahren gestorben. Das gaben die Haie am Samstag (25. Februar) bekannt. „Mit großer Betroffenheit hat der KEC vom Tod Dieter Horkýs erfahren. Mit ihm verliert die Haie-Familie einen großartigen Menschen. Er wird eine große Lücke hinterlassen“, heißt es in einem Statement des Vereins.

Horký war Maler und Künstler, aber er spielte auch selbst Eishockey. In den 1960-er und 70er-Jahren stand er für den Kölner EK im Tor, aus dem 1972 der Kölner EC und später die Kölner Haie wurden. Horký machte rund 250 Spiele für den KEK und den KEC.

Dieter Horký: Haie-Gründungsmitglied und Meisterschüler in Köln

Dieter Horký wurde 1943 in Eger (Tschechien) geboren, wuchs aber in Hamburg und Köln auf. Das Eishockeyspielen lernte er in der Jugend des HSC Altona 93 in Hamburg. Als er nach Köln kam, wurde er unter der Leitung von Trainer Dany Smit zum Torwart ausgebildet.

An den Kölner Werkschulen studierte er von 1965 bis 1972 Bildende Kunst, schloss sein Studium als Meisterschüler ab. Danach arbeitete er als freischaffender Künstler und engagierte sich parallel weiterhin im Eishockey. Zwischen 1984 und 2004 war Horký Mitglied des Kulturausschusses im Rat der Stadt Köln. 1985 wurde er zudem Mitglied im WDR-Rundfunkrat und war zeitweise auch ehrenamtlicher AStA-Vorsitzender (Allgemeiner Studierendenausschuss).

Kölner Haie trauern um Dieter Horký: „Er war eine echte Ausnahmeerscheinung“

Horký entwarf einst den „Ur-Hai“, der auf dem ersten Logo des KEC zu sehen war und auch heute noch in der Lanxess Arena zu sehen ist. Mehrfach zierte der Ur-Hai Sondertrikots der Haie, beispielsweise auch auf dem schwarzen Jubiläumstrikot aus dieser Saison. 2018 wurde Horký zum Ehrenmitglied der Kölner Haie ernannt.

„Wir sind sehr traurig. Der KEC hat einen seiner Gründungsväter und eine starke Persönlichkeit verloren. Dieter Horkýs Verdienste für die Haie bleiben indes für immer und die Erinnerungen an ihn und sein Schaffen werden in der Haie-Geschichte lebendig bleiben. Wir sprechen seiner Familie unser tiefes Mitgefühl aus“, so Haie-Geschäftsführer Philipp Walter. „Egal ob als Sportler oder Künstler – Dieter Horky war eine echte Ausnahmeerscheinung, ein gradliniger Mensch und so eine der großen Persönlichkeiten unserer Stadt. Dieter blieb sein Leben lang dem KEC verbunden“, sagte Haie-Präsident Rainer Maedge.

Beim nächsten Heimspiel am 5. März (14 Uhr gegen die Bietigheim Steelers) wollen die Haie Dieter Horký gedenken. Zudem soll die Mannschaft dann zu seinen Ehren im schwarzen Jubiläumstrikot mit dem „Ur-Hai“ auf der Brust auflaufen. (bs) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant