1. 24RHEIN
  2. Köln

Überblick: Karneval 2022 in Köln feiern – was Besucher wissen müssen

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Verkleidete Menschen stehen vor dem Kölner Dom während Karneval.
Wer in Köln 2022 Karneval feiern will, muss einige Regeln beachten. © Rolf Vennenbernd/dpa

Karneval in Köln feiern – das ist auch 2022 trotz Corona möglich. Doch was müssen Besucher wissen? Und welche Corona-Regeln gelten?

Köln – Jahr für Jahr zieht es zahlreiche Menschen aus ganz Deutschland rund um Weiberfastnacht* und Rosenmontag* in die Karnevalshochburg Köln*, um gemeinsam zu feiern. Auch 2022 ist das wieder möglich – trotz Corona. Dennoch müssen nicht nur Kölnerinnen und Kölner, sondern auch Besucher von außerhalb einige Regeln befolgen. Ein Überblick, was beim Karneval in Köln* gilt.

Karneval 2022 Köln: Welche Corona-Regeln gelten beim Straßenkarneval?

Damit Jecken beim Straßenkarneval in Köln* feiern können, wird die ganze Stadt Köln zur Brauchtumszone mit besonderen Regeln. Dort gilt dann 2G+. Auch Veranstaltungen im Freien dürfen an den Tollen Tagen stattfinden – sofern dort maximal 750 Personen zusammenkommen. Auch dabei gilt die 2G+-Regel, die von den Veranstaltern kontrolliert wird. Großveranstaltungen und Bühnen bleiben in Köln dagegen verboten.

Karneval 2022 in Köln: Welche Corona-Regeln gelten beim Kneipenkarneval?

Beim Karneval in Kneipen und Bars* gelten strengere Regeln als beim Straßenkarneval. Denn hier greift die 2G++-Regel. Das heißt: Während beim Straßenkarneval Geboosterte (und vergleichbare Personen) von der Testpflicht ausgenommen sind, braucht beim Kneipenkarneval wirklich jeder einen negativen, tagesaktuellen Coronatest. Das gilt ebenfalls für Personen, die zum Beispiel eine dritte Impfung (Auffrischungsimpfung) erhalten haben.

Karneval Köln 2022: Welche Regeln gelten im Zülpicher Viertel?

Das Zülpicher Viertel ist bei vielen beliebt, um den Kölner Karneval zu feiern. Die Straßen werden gesperrt, tausende Menschen treffen sich für gewöhnlich dort. Auch 2022 werden die Straßen rund um die Luxemburger Straße, Barbarossaplatz und die Zülpicher Straße abgesperrt. Das Zülpicher Viertel wird an den Karnevalstagen eingezäunt*, an den Eingängen wird die Einhaltung der 2G+-Regelung kontrolliert.

Karneval 2022 in Köln: Welche Corona-Regeln gelten in Innenräumen?

Auch bei sämtlichen anderen Veranstaltungen in Innenräumen gilt übrigens 2G++. Ohne Test kommt dort also niemand rein. Als getestet gelten laut Coronaschutzverordnung Personen, die über ein höchstens 24 Stunden altes Antigen-Schnelltest-Ergebnis oder ein höchstens 48 Stunden altes PCR-Test-Ergebnis verfügen.

Karneval 2022 in Köln: Wo braucht man einen Corona-Test, auch wenn man geboostert ist?

Die Corona-Regeln machen es deutlich: Wer in Köln feiern will, sollte einen tagesaktuellen Test dabei haben. Auch Kölns Stadtdirektorin Andrea Blome mahnte im Rahmen einer Pressekonferenz zum Kölner Karneval*: „Treten Sie den Weg in die Stadt ohne aktuellen Schnelltest gar nicht erst an.“

Ohne Test feiern können an den tollen Tagen vom 24. Februar bis 2. März übrigens nur Personen, die zum Beispiel bereits geboostert sind – doch das gilt nur für den Straßenkarneval und Veranstaltungen im Freien. Im Innenbereich und in den Gaststätten gilt 2G++. Sprich: Hier braucht wirklich jeder einen Test.

Karneval 2022: Wo bekommt man in Köln einen Corona-Test?

Natürlich gibt es auch in Köln einige Corona-Testzentren und Teststellen, doch rund um die tollen Tage könnte es sich als äußerst schwierig erweisen, auf die Schnelle noch einen Test machen zu können. Es empfiehlt sich also, den Test bereits vor der Anreise zu machen. „Wer hierher kommt, um Karneval zu feiern, sollte den aktuellen negativen Test schon in der Tasche haben, denn die Kölner Testkapazitäten sind begrenzt“, sagte Blome.

Karneval 2022 in Köln: Was bedeutet Brauchtumszone?

Die Corona-Regeln für den Kölner Karneval basieren auf der Coronaschutzverordnung der Landesregierung NRW*. Dort festgehalten ist, dass Städte und Gemeinden an den Karnevalstagen zwischen dem 24. Februar und dem 2. März sogenannte „Brauchtumszonen“ benennen können, in denen bestimmte Regeln greifen.

In diesen Zonen gilt, dass das „Verweilen zum geselligen Beisammensein, zur Brauchtumspflege und zum Verzehr von Speisen und Getränken“ nur unter der 2G+-Regel möglich ist. Zutritt besteht also nur für immunisierte Personen mit einem zusätzlichen negativen Testnachweis. Jede Behörde entscheidet selbst, ob sie das Einhalten dieser Voraussetzungen durch stichprobenartige Kontrollen oder durch Absperrungen und Zugangskontrollen sicherstellt. Es muss jedoch angemessene Ausnahmen für Anwohner innerhalb dieser Zonen geben. Genauere Informationen dazu wird die Stadt Köln in einer Allgemeinverfügung festhalten.

Kölner Karneval 2022: Wie wird kontrolliert?

Während an den Kneipen und Veranstaltungs-Locations direkt am Einlass kontrolliert wird, soll für den Straßenkarneval in der Brauchtumszone stichprobenartige Kontrollen geben. Schließlich muss dort überprüft werden, ob sich dort jeder an die 2G+-Regel hält. „Kontrolliert werden kann das ohne weiteres und ohne Anlass, wir würden Anlass dann sehen, wenn es Gruppen gibt, die sich an Regeln nicht halten, keine Maske tragen oder stark alkoholisiert sind“, heißt es im Vorfeld.

Karneval in Köln 2022: Was ist verboten?

Was in den Brauchtumszonen darüber hinaus zu beachten gilt, wird die Stadt noch im Rahmen einer Allgemeinverfügung festlegen. Die Kölner Stadtdirektorin sagte dazu jedoch bereits in einer Pressekonferenz, dass es keine weiteren Anreize wie Bühnen, Bierwagen oder Fressmeilen geben wird. „Das wollen wir auf keinen Fall“, sagt Blome.

Karneval 2022 in Köln: Welcher Bereich wird zum Feiern abgesperrt?

Zusätzlich zur Brauchtumszone soll es in Köln abgesperrte Bereiche geben. Welche Bereiche konkret abgesperrt werden, ist aktuell noch nicht klar. Kontrollen wird es aber zum Beispiel für die Veranstaltungen am Heumarkt oder Alter Markt geben – für diese sind die Veranstalter verantwortlich.

Auch im Zülpicher Viertel wird es wie bereits in den Vorjahren einen abgesperrten Bereich geben. „Wir werden unsere üblichen Kontrollen haben, auch Glasverbot in den üblichen Zonen“, erklärte Ordnungsamtsleiter Wolfgang Büscher. Dies werde durch eine Allgemeinverfügung geregelt, die bisher noch nicht veröffentlicht wurde. Dort wird dann auch die 2G+-Regel kontrolliert.

Karneval 2022 in Köln: Welche Veranstaltungen kann man besuchen?

Ob in der Kneipe, bei Events in Innenräumen oder beim Straßenkarneval – in Köln gibt es viele Möglichkeiten, die tollen Tage zu feiern. Einige Veranstaltungen, die Jecken in Köln besuchen können*, sind:

(nb) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant