1. 24RHEIN
  2. Köln

Weihnachtsmarkt Köln: Impfbetrüger ertappt – was ihm jetzt droht

Erstellt:

Von: Martin Henning

Weihnachtsmarkt in Köln.
Auf den Weihnachtsmärkten in Köln gilt die 2G-Regel. © Ying Tang/Imago

Seit dem Start der Weihnachtsmärkte kontrolliert die Stadt Köln stichprobenartig die Einhaltung der 2G-Regel. Jetzt gibt es eine erste Bilanz.

Köln – Glühwein trinken und Reibekuchen essen: das kann man gerade an vielen Weihnachtsmärkten in Köln. Doch in Zeiten des Coronavirus gilt Vorsicht: Auf den Märkten am Kölner Dom, am Neumarkt, in der Südstadt und an allen anderen Standorten gilt die 2G-Regel. Nur, wer geimpft oder genesen ist, darf rein.

2G auf Weihnachtsmärkten in Köln: Stadt kontrolliert

Die Stadt Köln hat seit dem Start der Weihnachtsmärkte am 18. November stichprobenartig die Einhaltung der Regeln kontrolliert. Jetzt hat sie eine erste Bilanz gezogen.

Demnach hat der Ordnungsdienst 177 Kontrollen auf den Kölner Weihnachtsmärkten durchgeführt. Insgesamt wurden 4712 Personen auf ihren 2G-Status überprüft. 23 Personen konnten keinen Nachweis vorzeigen, gegen sie wird jetzt ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Ihnen droht ein Bußgeld in Höhe von 250 Euro.

Weihnachtsmarkt Köln: Impfausweis gefälscht – Person drohen Konsequenzen

Besonders dreist ging eine andere Person vor. Sie hatte ihren Impfausweis gefälscht und wurde erwischt. Sie muss 1000 Euro Bußgeld bezahlen. Die Stadt prüft, ob sie auch strafrechtliche Schritte einleiten kann. Außerdem wurden auch zwei Weihnachtsmarktstand-Betreiber belangt. Sie müssen jeweils 2000 Euro bezahlen. Desweiteren seien 80 Prozent der Personalkräfte auf ihren 3G-Status überprüft worden, dort wurde gegen eine Person ein Verfahren eingeleitet.

Die Stadt hat bei ihrer ersten Analyse auch erhoben, wie viele Personen von den privaten Sicherheitsfirmen kontrolliert und wie viele Personen der Weihnachtsmärkte verwiesen wurden. Auf den fünf größten Weihnachtsmärkten sieht die Bilanz so aus:

StandortAnzahl kontrollierter PersonenAnzahl der verwiesenen Personen
Roncalliplatz725652
Alter Markt/Heumarkt431375
Neumarkt430024
Rudolfplatz333775
Rheinauhafen7.90133

Weihnachtsmärkte Köln mit 2G: Kontrollen teils nachlässig

Aus den Erfahrungen der ersten Tage zog die Stadt ein Fazit, an welchen Stellen es noch Verbesserungspotenzial gebe:

Die Stadt weist nochmal darauf hin, dass die Regeln auch für Weihnachtsmärkte auf Privatgelände gelten. Zusätzlich zum 2G-Gebot herrscht seit Freitag (26. Dezember) auch eine Maskenpflicht auf Kölner Weihnachtsmärkten und Einkaufsstraßen. (mah) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant