Kaum Sonne

Köln startet grau und nass in den Dienstag – das Wetter am 11. Mai

+
Der Dienstag wird in Köln stark bewölkt, am Morgen kann es regnen (Archivbild).
  • schließen

Der sommerliche Sonntag war nur ein kurzes Sommerintermezzo. Die graue Wochenstart setzt sich auch am Dienstag fort.

Update vom 11. Mai, 6:40 Uhr: Am Vormittag geht es in Köln zunächst grau nass zu. Das Regenrisiko fällt allerdings im Tagesverlauf, auch wenn es den ganzen Tag über grau und bewölkt bleibt und sich die Sonne kaum zeigen wird. Die Höchsttemperatur liegt am Nachmittag um die 17 Grad. Zum Abend hin fällt sie bis aus 11 Grad. Die Aussichten für den Mittwoch sind dafür wieder etwas freundlicher. Zumindest soll sich dann die Sonne am Morgen blicken lassen.

Köln: Sonne lässt sich zum Wochenstart kaum blicken – das Wetter am 10. Mai

Update vom 10. Mai, 6:55: Auf den sommerlichen Sonntag folgt am Montag schon die graue Ernüchterung. Die Sonne bekommt man in Köln heute kaum Gesicht. Der Himmel bleibt größtenteils bedeckt und es kann windig werden. Die Höchsttemperatur liegt am Montag bei um die 20 Grad. Das Regenrisiko beträgt laut wetter.com maximal 45 Prozent am Abend. Am Dienstag wird es in der Domstadt noch einmal merklich kälter. Die Temperaturen fallen auf um die 15 Grad

Köln: Sonne satt und bis zu 28 Grad – das Wetter am 9. Mai

Update vom 9. Mai, 10:30 Uhr: Das fühlt sich schon richtig nach Sommer an. Der Sonntag bringt in Köln steigende Temperaturen und sommerliches Wetter bei bis zu 28 Grad. Nur ein paar leichte Schleierwolken verhängen den ansonsten blauen Himmel. Verantwortlich für den drastischen Temperaturanstieg ist warme Sahara-Luft, die am Muttertag bis ins Rheinland strömt.

Doch es bleibt ein kurzes Sommer-Intermezzo. Schon am Montag fallen die Temperaturen wieder auf knapp über 20 Grad. Zudem gibt es auch dichtere Wolken. Der Dienstag bringt dann sogar Regen und nur noch Temperaturen bis 16 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) voraussagt.

Köln: Regen, Wolken und leichte Böen – das Wetter am 7. Mai

Update vom 7. Mai, 06:51 Uhr: In Köln wird es am Freitagmorgen immer mal wieder nass. Im weiteren Tagesverlauf reißt die dichte Wolkendecke nur selten auf. Auch abends und in der Nacht bleibt es wolkig. Dazu kommen dann auch Böen zwischen 12 und 40 km/h. Die Höchsttemperaturen liegen tagsüber bei 12 Grad, so die Prognose von Wetter.com.

Am Samstag, 8. Mai, ist der Himmel weiterhin bedeckt. Gegen Mittag ist mit Regen zu rechnen. Die Temperaturen liegen bei maximal 15 Grad. Wärmer wird es dagegen am Sonntag – die Temperaturen erreichen dann sommerliche 27 Grad.

Wetter in Köln: Dichte Wolken und leichter Regen – Wetterlage am 6. Mai

Update vom 6. Mai, 7:05 Uhr: Ähnlich wie am Mittwoch wird auch der Donnerstag sehr grau. So startet der Morgen schon bedeckt und es kann leicht regnen. Zwar lässt gegen Mittag der Regen nach und dichte Wolken ziehen auf, ab dem späten Nachmittag bis zum Abend wird es jedoch wieder nass.

Die Temperaturen liegen zwischen acht bis maximal 12 Grad, so der Dienst wetter.com. Von Sturmtief „Eugen“ ist am Donnerstag nur noch kaum etwas zu spüren. In Köln können Windböen Geschwindigkeiten zwischen 14 und 37 km/h erreichen. Auch am Freitag bleibt es in Köln ungemütlich, sodass es immer wieder Regen kann. (jaw)

Wetter in Köln: Regen, Sonne und viel Wind – Wetterlage am 5. Mai

Update vom 5. Mai, 7:05 Uhr: Während der Vormittag in Köln größtenteils trüb und nass ist, kommen am Nachmittag einzelne Sonnenstrahlen durch. Die Höchsttemperaturen am Mittwoch liegen bei 12 Grad, so der Deutsche Wetterdienst. Dabei bleibt es tagsüber recht windig. Erst am Abend lässt der Wind in Köln nach.

Auch am Donnerstag und Freitag ist mit einzelnen Gewitterschauern zu rechnen. Pünktlich zum Wochenende wird das Wetter in Köln jedoch heiterer.

Tief „Eugen“ zieht über Köln: Sturmböen bis zu 90 km/h möglich

Update vom 4. Mai, 07:25 Uhr: Am Dienstag fegt auch über Köln das Sturmtief „Eugen“ hinweg. Neben Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 und 85 km/h bringt dieses auch Regen mit sich. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen sind schwere Sturmböen bis 90 km/h möglich. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat dabei eine offizielle Wetterwarnung ausgesprochen. Aufgrund der starken Winde gibt es die Gefahr vor herabstürzenden Gegenständen wie zum Beispiel Äste. Die Temperaturen erreichen maximal 14 Grad.

Am späten Abend beruhigt sich das Wetter etwas und es klärt nachts sogar etwas auf. Am Mittwoch geht der Sturm inklusive Regen etwas gemäßigter weiter, dabei kühlt es noch weiter auf 12 Grad ab. (os)

Wetter in Köln: Viel Wolken, etwas Sonne – ab abends wird es ungemütlich

Update vom 3. Mai, 08:15 Uhr: Auch am dritten Maitag ist von Frühlingwetter weiter keine Spur. Zwar bekommen Kölner:innen am Morgen noch ein paar Sonnenstrahlen zu Gesicht, doch im Laufe des Tages füllt sich der Himmel immer weiter mit Wolken. Ab Mittag bläst auch ein stärkerer Wind durch die Domstadt, somit kann es trotz einer Maximaltemperatur von 16 Grad frisch werden. Zumindest bis zum Abend bleibt es aber trocken.

In der Nacht zum Dienstag wird es dann ungemütlicher. Zu dem bedeckten Himmel gesellt sich zuerst Regen und dann zunehmend starke Böen. Die Wetterlage spitzt sich am Dienstag immer weiter zu und die Winde sogar Sturmstärke erreichen. Zusätzlich besteht auch noch eine geringe Möglichkeit für ein Gewitter. (os)

Wetter in Köln: Sonntag kommt vereinzelt die Sonne durch, sonst wolkig – Woche startet wechselhaft

Update vom 2. Mai, 10:25 Uhr: Das erste Wochenende im Mai verabschiedet sich mit durchwachsenem Wetter. So zeigt sich in Köln von Tagesbeginn bis zum Nachmittag die Sonne nur vereinzelt, ansonsten bleibt es wolkig. Die Temperaturen liegen zwischen sechs und elf Grad, so der Dienst wetter.com.

Bis zum Mittag hin wird kaum bis kein Regen erwartet, erst am späten Abend kann es regnen. Die Abendstunden werden in Köln teils wolkig, teils auch heiter. Während der Montag stark bewölkt in die neue Woche startet, kann es am Dienstag verstärkt regnen. (jaw)

Wetter in Köln: Temperaturen stürzen ab – kaum Sonne zum Start in den Mai

Erstmeldung vom 30. April

Köln – Der April neigt sich dem Ende zu und auch der Monat Mai beginnt mit kühlen Temperaturen. Während sich die Kölnerinnen und Kölner Anfang der Woche noch über 20 Grad und Sonnenschein freuen konnten, sind die Temperaturen seit Mitte der Woche gesunken und liegen auch am Freitag, 30. April bei maximal 13 Grad. Wärmeres Wetter ist bislang jedoch nicht in Sicht – auch am kommenden Wochenende wird es maximal 14 Grad warm. Das Wetter im Überblick:

Wetter in Köln: Kaum Sonne, kühle Temperaturen – So wird es am Freitag, 30. April:

Am Freitag, 30. April, lässt sich die Sonne in Köln nur etwa eine Stunde lang blicken. Der Himmel ist größtenteils bedeckt bei Temperaturen bis maximal 13 Grad. Es bleibt trocken, jedoch ist mit Böen zu rechnen, die eine Geschwindigkeit zwischen 17 und 28 km/h erreichen können, so die Prognose von Wetter.com. Nachts ist der Himmel weiterhin bewölkt bei Tiefsttemperaturen bis 4 Grad.

Wetter in Köln: Wochenende in der Domstadt – bis zu 5 Sonnenstunden möglich

Auch am kommenden Wochenende gibt es weiterhin keinen strahlenden Sonnenschein. Der Himmel ist überwiegend bewölkt, jedoch lässt sich die Sonne zumindest etwas häufiger blicken als am Freitag. So soll es am Samstag und am Sonntag maximal fünf Sonnenstunden geben. Das Wetter am Wochenende im Überblick:

Am Samstag, 1. Mai, wird es in Köln maximal 14 Grad warm. Der Himmel ist größtenteils bedeckt, vormittags und mittags können jedoch noch ein paar Sonnenstrahlen hervorkommen. Am Abend verdichtet sich der Himmel, es bleibt aber trocken.

Am Sonntag, 2. Mai, ist es weiterhin kühl bei maximal 12 Grad. Der Himmel über der Domstadt ist bewölkt, gelegentlich durchbrechen ein paar Sonnenstrahlen die dichte Wolkendecke. Gegen Abend gibt es dann überwiegend blauen Himmel. Mit Regen ist nicht zu rechnen. (nb)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion