1. 24RHEIN
  2. Köln

BMW-Fahrer erfasst Fußgänger – schwer verletzt

Erstellt:

Ein silbernes Auto fährt auf einen Zebrastreifen zu.
Bei unachtsamen Autofahrern kann es an Zebrastreifen schnell zu schwerwiegenden Unfällen kommen. © Rene Fluger/Josef Horazny/Imago

In Köln sind gleich zwei Unfälle in kurzer Zeit passiert. Ein Mann wurde von einem BMW erfasst, eine Radfahrerin stürzte – beide wurden schwer verletzt.

Köln – Am Mittwochabend (23. November) sowie in der Nacht zu Donnerstag (24. November) haben sich im Westen von Köln gleich zwei Unfälle innerhalb weniger Stunden ereignet. Dabei ist ein 48-jähriger Mann in Bickendorf von einem Auto angefahren worden. Eine 36-jährige Frau ist im Stadtbezirk Köln Ehrenfeld – nach dem bisherigen Stand – ohne Fremdeinwirkung von ihrem Fahrrad gestürzt, wie die Polizei berichtet.

Unfall in Köln: Fußgänger verletzt sich bei Zusammenstoß mit Auto schwer

Gegen 18 Uhr wollte der Mann einen Fußgängerüberweg auf der Venloer Straße in Höhe des Häuschenswegs überqueren, wie die Polizei Köln unter Berufung auf Zeugenaussagen erklärt. Dabei ist der 48-Jährige von einem 54-jährigen Fahrer eines BMWs frontal erfasst worden. Der Fußgänger erlitt beim Zusammenprall schwere Verletzungen. Einsatzkräfte sicherten die Spuren am Unfallort. Der BMW des 54-Jährigen wurde als Beweismittel sichergestellt, wie die Polizei mitteilt.

Frau stürzt betrunken vom Fahrrad – Platzwunde am Kopf

Etwa acht Stunden später und nur zwei Kilometer entfernt ereignete sich in Köln-Ehrenfeld ein weiterer Unfall: Eine 36-Jährige kam gegen 2:20 Uhr in der Nacht auf dem Radweg der Subbelrather Straße zu Fall. „Nach bisherigen Ermittlungen stürzte die Frau ohne Fremdeinwirkung und zog sich dabei eine Kopfplatzwunde zu“, erklärt die Polizei Köln. Nüchtern war die Radfahrerin dabei allerdings nicht: Im Krankenhaus wurde ihr eine Blutprobe entnommen, um den Alkoholpegel in ihrem Blut nachzuvollziehen. Das Ergebnis: rund 1,6 Promille.

Immer wieder kommt es in Köln zu Unfällen, in denen Menschen von Autos angefahren werden. Vor einer Woche wurde ein neun Jahre altes Mädchen auf dem Weg zur Schule von einem Lexus erfasst. Dabei zog sich das Mädchen schwere Verletzungen zu. (mg) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant