1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Essen & Trinken

L‘Osteria: Alles über Speisekarte, Preise, Gutscheine, Standorte

Erstellt: Aktualisiert:


L‘Osteria Filiale in Oberhausen
L‘Osteria zeigt, dass Systemgastronomie auch auf gehobenem Niveau möglich ist © imago images / Revierfoto

Die Restaurant-Kette L‘Osteria richtet sich mit Pizza und Pasta an ein breites Publikum. Standorte gibt es in ganz Deutschland, aber auch in Frankreich, den Niederlanden und der Schweiz

Hamburg – Am 1. September 2020 und damit während der Corona-Pandemie eröffnete L‘Osteria ein neues Restaurant in der Hansestadt Hamburg. Die Adresse, Bleichenbrücke, gehört zu den besten in der City. An diesem Standort können die Gäste bei gutem Wetter auf der großzügigen Sonnenterrasse direkt auf dem Bleichenfleet Platz nehmen. Der Joint-Venture-Partner, Dirk Block, Erbe der bekannten Blockhouse-Gruppe, eröffnete damit bereits sein viertes Hamburger L‘Osteria Restaurant. Zum gleichen Zeitpunkt erfolgte die Öffnung einer weiteren Filiale der Restaurantkette in Völs in Südtirol.

L‘Osteria: Geschichte und Konzept

Seit 1999 können Verbraucher Pasta, Pizza und Co. in den L‘Osteria Restaurants genießen. Als anspruchsvolle Systemgastronomie mit italienischem Flair gründeten Friedemann Findeis und Klaus Rader diese Kette und eröffneten das erste Lokal in Nürnberg. Nur zwei Jahre später waren es schon elf Filialen, heute sind es 130 Restaurants, davon zahlreiche auch im europäischen Ausland. Das Wachstum von L‘Osteria dauert an, so erreichte der Konzern im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz in Höhe von 210 Millionen Euro, der um 21 Prozent über dem des Vorjahres lag.

Die Erfolgsstory dieser Systemgastronomie basiert auf dem kulinarischen Angebot in standardisierter, stets gleichbleibend hoher Qualität sowie auf dem ansprechenden Ambiente der Lokale. Sie sind gemütlich und abwechslungsreich eingerichtet: Hier können Gäste auf Bistro-Stühlen und -Tischen Platz nehmen oder es sich auf Cocktail-Sesseln bequem machen. Die Küchen von L‘Osteria sind stets einsehbar, damit die Kunden den Zubereitungsprozess der Speisen beobachten können. Der Konzern betreibt sowohl Restaurants in Eigenregie als auch zusammen mit Partnern als Joint Ventures oder Franchise-Unternehmen.

L‘Osteria Standorte: Rheinland, Deutschland, Europa

L‘Osteria unterhält Restaurants in den Zentren großer Städte, aber auch in Ortsrandlagen. Dort errichtet die Kette sogenannte Freestander. Dabei handelt es sich um Neubauten, die als standardisierte Häuser gebaut werden. Sie bieten den Gästen viel Platz und sind besonders gut für Familien geeignet. Zu finden zum Beispiel in Hürth bei Köln.

In Europa betreibt der Spezialist für italienische Systemgastronomie heute (Stand November 2020) insgesamt 130 Restaurants. Die Restaurant-Kette L‘Osteria ist in Deutschland unter anderem an den folgenden Standorten vertreten:

Dabei unterhält der Konzern in vielen Metropolen wie Berlin, Hamburg oder München mehrere Restaurants.

Europaweit können Verbraucher in diesen Ländern in L‘Osteria Restaurants essen:

L‘Osteria: Die Speisekarte

Die Speisekarte von L‘Osteria bietet Pasta, Pizza und andere typisch italienische Spezialitäten. Sie ist in die folgenden Kategorien eingeteilt:

Beim Menu della Casa handelt es sich um ein monatlich wechselndes Angebot an kulinarischen Highlights, die meist aus saisonalen Zutaten zubereitet werden.

L‘Osteria Delivery: Preise und Gutscheine

Die Betreiber von L‘Osteria legen viel Wert auf bezahlbare Preise für qualitativ hochwertiges Essen. Die Preise liegen über denen von einfachem Fast Food, ungefähr auf dem Niveau eines besseren italienischen Restaurants. Seit der Corona-Pandemie können Kunden über die Homepage von L‘Osteria ein umfangreiches Delivery- und Take-away-Angebot nutzen. Unter dem Namen L‘Osteria Delivery vermarktet der Anbieter seinen eigenen Bringdienst, bestellt werden kann auf der Website und per App. Auch Gutscheine können online bestellt werden, um sie als Präsent zu verschenken.

Auch interessant