1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Essen & Trinken

McDonald‘s: Alles über Gutscheine, Angebote, Produkte, Menüs und Filialen

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Big Mac und Pommes frites der Fastfood-Kette McDonald‘s in einer Verpackung
McDonald‘s betreibt in allen größeren deutschen Städten Schnellrestaurants © picture alliance / dpa | Matthias Schrader

McDonald‘s gilt als Vorreiter der Systemgastronomie mit Franchise-Konzept. Kunden schätzen die abwechslungsreiche Speisekarte und den freundlichen Service.

New York – Am 9. November 2020 gab die US-amerikanische Fast-Food-Kette McDonald‘s bekannt, dass sie sich von den Folgen der weltweiten Corona-Krise weitgehend erholt habe. Die Umsätze des Konzerns lagen im dritten Quartal des Jahres lediglich 2,2 Prozent unter denen des Vorjahres. Insgesamt betrugen die Umsatzerlöse in diesem Zeitraum 5,4 Milliarden US-Dollar. Mit diesen beeindruckenden Zahlen hat der ewige Rivale von Burger King bewiesen, wie sehr Verbraucher weltweit das Angebot und den Service von McDonald‘s schätzen.

McDonald‘s: Geschichte und Filialen in Deutschland

Im Jahre 1948 öffneten die Brüder Maurice und Richard McDonald das erste McDonald‘s Schnellrestaurant mit Selbstbedienung im kalifornischen San Bernardino. Nach dem Aufbau eines großen Netzes an Filialen, zunächst in den USA, später weltweit, eröffnete McDonald‘s 1971 das erste Restaurant in Deutschland in München. In den Folgejahren kamen zahlreiche weitere Filialen hinzu, 1983 konnten deutsche Kunden den ersten McDrive in der Ludwigsburger Porschestraße nutzen. Im Jahr 1994 bot McDonald‘s zum ersten Mal Frühstück in seinen deutschen Schnellrestaurants an. Kaffee-Fans freuen sich, dass sie seit 2003 ihr Lieblingsgetränk in vielen Variationen sowie Kuchen und Kekse in den McCafé-Bereichen genießen können. Heute unterhält McDonald‘s 1.489 Restaurants und 1.054 McDrives in Deutschland.

McDonald‘s: Speisekarte und Aktionsangebote

Von Beginn an stand bei McDonald‘s klassisches Fast Food auf der Speisekarte: Pommes frites, Burger in zahlreichen Variationen und Softdrinks. Unter den Hamburgern nimmt der urheberrechtlich geschützte doppelstöckige Big Mac eine Sonderstellung ein.

McDonald‘s geht mit der Zeit und passt sein Angebot aktuellen Ernährungstrends an. So hat die Fast-Food-Kette unter anderem diese Neuerungen eingeführt:

Die Schnellrestaurants verkaufen neben ihren Standard-Produkten laufend auch Aktionsangebote, die oft einen jahreszeitlichen Bezug aufweisen. Dazu gehören beispielsweise Wraps mit saisonalen Zutaten oder Kaffeespezialitäten mit speziellen Gewürzen und Flavours.

McDonald‘s: Menüs und Happy Meal

Kunden haben die Wahl, die Produkte einzeln oder in Form von besonders günstigen Menüs zu kaufen. Ein typisches McDonald‘s Menü besteht aus einem Burger, Wrap oder einer anderen Hauptkomponente mit einer Beilage, meist in Form von Pommes, und einem Getränk.

Für kleine Kunden hat McDonald‘s das Happy Meal konzipiert. Es wird in einer Tüte verkauft, die folgende Produkte enthält:

McDonald‘s: Service, App, Gutscheine und Aktuelles

Verbraucher können sich darauf verlassen, dass in jedem McDonald‘s Restaurant die unternehmensweiten QSS-Grundsätze (Qualität, Service, Sauberkeit) eingehalten werden.

McDonald‘s startete im Jahr 2017 mit seinem eigenen Lieferdienst McDelivery, zunächst nur in Köln und München. Mittlerweile können sich Verbraucher ihr bestelltes Fast Food in 20 deutschen Städten nach Hause bringen lassen.

McDonald‘s stellt seinen Kunden eine kostenlose App zur Verfügung. Unter anderem bietet sie die folgenden Funktionen:

Während des im November 2020 geltenden „Lockdown Light“ zur Begrenzung der Ausbreitung des Corona-Virus können Kunden McDonald‘s Produkte nicht im Restaurant verzehren, sondern ausschließlich die folgenden Dienstleistungen in Anspruch nehmen:

Auch interessant