1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Essen & Trinken

Pizza Hut: Alles über die Speisekarte, Angebote und Filialen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Carolin Schulz-Osterloh

Leute vor dem ersten Pizza Hut in Yangon, Myanmar
Pizza Hut serviert in seinen zahlreichen Filialen Pizza, Pasta und andere Gerichte aus frischen Zutaten © picture alliance / dpa | Lynn Bo Bo

Pizza Hut präsentiert seinen Gästen eine vielfältige und abwechslungsreiche Speisekarte für die ganze Familie.

Dresden – Am 8. Juni 2016 eröffnet die Fast-Food-Kette Pizza Hut sechs neue Filialen in Deutschland, darunter die bislang größte in Dresden. Mit diesem Schritt setzt der US-amerikanische Pizza-Spezialist seinen Expansionskurs in Europa fort und verschärft den Wettbewerb mit anderen Anbietern für den schnellen Hunger wie Burger King, Subway oder McDonald‘s. Das Dresdner Pizza Hut Schnellrestaurant bietet in Spitzenlage, direkt in der Fußgängerzone Prager Straße, 250 Gästen Platz, davon 110 im Außenbereich auf einer Sonnenterrasse.

Pizza Hut: Die Geschichte

Im Jahr 1958 gründeten die Brüder Dan und Frank Carney das erste Pizza Hut Restaurant in Wichita im US-amerikanischen Bundesstaat Kansas. Damals war nicht abzusehen, dass sich aus der „Pizza-Hütte“ in wenigen Jahren ein weltumspannendes Fast-Food-Imperium entwickeln würde. Diese Erfolgsgeschichte kam zügig in Gang: Die Gründer erzielten mit ihrem Franchise-Konzept eine sehr schnelle Zunahme ihrer Filialen. Bereits Ende der 60er-Jahre besuchte mehr als eine Million Gäste 310 Restaurants von Pizza Hut.

Weitere bedeutende Wegmarken in der Geschichte von Pizza Hut waren unter anderem:

Pizza Hut: Organisation und Filialen

Heute arbeitet mehr als eine Million Menschen für den Pizza Hut Konzern. Die Kette betreibt 18.000 Niederlassungen in 130 Ländern. In Deutschland bieten gegenwärtig (Stand November 2020) mehr als 80 Filialen Fast Food in vielen Variationen an.

Die Filialen sind in drei Formen organisiert:

Einige der Restaurants vereinen als Pizza Hut Fast Casual Delivery Store alle drei Vertriebsformen. Während der weltweiten Corona-Pandemie nutzen Kunden verstärkt den kontaktlosen Lieferservice der Fast-Food-Kette. Pizza Hut liefert die bestellten Speisen und Getränke mit eigenen Fahrern und mit dem Lieferdienst Lieferando aus.

Pizza Hut: Speisekarte

Die Speisekarte von Pizza Hut bietet klassische und neue Pizzen, Pasta-Gerichte und Getränke. Sie ist wie folgt gegliedert:

Als Vorspeisen serviert Pizza Hut unter anderem Knoblauch-Brot, eine Starter-Platte und Bacon-Cheese-Mushrooms. Zum Pizza-Angebot gehören neben traditionellen Varianten, wie zum Beispiel Margherita, Salami und Hawaii, moderne Pizzen wie Garden Lover‘s, Texas Deluxe und Veggie Deluxe. Darüber hinaus können Kunden sich eigene Pizza-Kreationen aus vielen Zutaten selbst zusammenstellen. Die Pizzen sind in verschiedenen Größen mit einem Durchmesser von 23 bis 38 cm erhältlich.

Genauso abwechslungsreich ist das Angebot an Pasta. Es umfasst zahlreiche Nudelgerichte, von Spaghetti Bolognese und Tagliatelle bis hin zu Lasagne. Salate sind als reichhaltige Hauptgerichte, zum Beispiel in Form von Caesar Chicken Salad oder Greek Salad, ebenso verfügbar wie als kleiner Beilagen-Salat. Als Dips bekommen Kunden unter anderem Mayonnaise, Ketchup und Sour Creme. Eine Auswahl an Desserts, wie Cookies und Crumbles, rundet die Fast-Food-Speisekarte ab.

Pizza Hut: Gutscheine und andere Aktionen

Pizza Hut setzt Gutscheine als Marketing-Instrumente ein. Diese Gutscheine lassen sich in den Filialen oder bei Bestellungen über den Lieferservice einlösen. Kunden erhalten durch die Gutscheine entweder einen Rabatt auf den Verkaufspreis oder eine Gratis-Zugabe.

Pizza Hut beweist mit seinen 5-Euro-Aktionen, dass hochwertiges Fast Food nicht teuer sein muss. Verbraucher können dabei in teilnehmenden Filialen an jedem Wochentag eine andere Pizza für nur 5 Euro kaufen.

Auch interessant