1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Essen & Trinken

Rückruf von Kinder-Trinkhalme: „Gesundheitliche Auswirkungen“ möglich

Erstellt:

Ein Glas Limonade mit mehreren wiederverwendbaren Trinkhalmen aus Papier, Edelstahl, Hartplastik und Glas sowie einer als Trinkhalm verwendeten Makkaroni (2.v.l) steht auf einem Tisch.
Die Firma Edco ruft ihre Trinkhalme zurück (Symbolbild) © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Die Firma Edco ruft bunte Kinder-Trinkhalme zurück. Der Grund: ein zu hoher Weichmacher-Gehalt. Die Trinkhalme mit einer Plastik-Ente gab es in Centershop-Filialen.

Köln – Bunte Kinder-Trinkhalme mit einer Plastik-Ente sind aus dem Handel zurückgerufen worden. Die von der niederländischen Firma Edco gelieferten Produkte wurden in Filialen des Kölner Händlers Centershop vertrieben, wie auf dem amtlichen Portal lebensmittelwarnung.de mitgeteilt wurde. Grund für den Rückruf sei ein zu hoher Gehalt des Weichmachers DEHP.

Rückruf von Kinder-Trinkhalme: „Gesundheitliche Auswirkungen“ möglich

„Bei der Benutzung des Produktes können gesundheitliche Auswirkungen nicht ausgeschlossen werden, sodass das Produkt aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes zurückgerufen wird“, heißt es. Käufer sollen das Produkt zurückbringen und bekommen den Preis erstattet. Centershop hat nach eigenen Angaben insgesamt 76 Filialen in NRW und Rheinland-Pfalz sowie jeweils eine in Hessen und im Saarland. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant