1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Corona-Boosterimpfung: Alle Infos zur Auffrischungsimpfung im Überblick

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Eine Ärztin setzt im Corona-Impfbus in Berlin-Mitte eine Spritze mit dem Impfstoff von Biontech bei einem Patienten.
Alle Informationen zur Booster-Impfung im Überblick (Symbolbild) © Kay Nietfeld

Alle Personen ab 18 sollen eine Booster-Impfung gegen das Coronavirus bekommen. Das empfiehlt die Stiko. Alle Infos zur Auffrischungsimpfung im Überblick.

Düsseldorf – Die Corona-Lage in NRW spannt sich an. Zwar leiden gerade ungeimpfte Personen an schweren Verläufen, doch auch Geimpfte können sich mit dem Coronavirus infizieren – vor allem, wenn die Schutzimpfung bereits mehrere Monate her ist. Dagegen helfen soll die Booster-Impfung. Doch ab wann ist die Corona-Auffrischungsimpfung sinnvoll? Und wer bekommt welchen Impfstoff?

Corona-Boosterimpfung: Ab wann die Auffrischungsimpfung möglich ist

Allen Personen ab 18 Jahren, die vollständig gegen das Coronavirus geimpft worden sind, „soll etwa sechs Monate nach der Covid-19-Grundimmunisierung eine zusätzliche Impfstoffdosis eines mRNA-Impfstoffs angeboten werden“, erklärt die Stiko Mitte November. Im Einzelfall kann die Booster-Impfung auch schon nach fünf Monaten verimpft werden. Ausschlaggebend ist dabei die Zustimmung des Arztes oder der Ärztin sowie genügend Impfstoff. Personen, die mit Johnson&Johnson geimpft worden sind, können bereits nach vier Wochen eine Auffrischungsimpfung bekommen.

Booster-Impfung: Dann ist die Auffrischungsimpfung empfohlen

Impfstoff bei der 1. und 2. ImpfungWann die Auffrischungsimpfung
BiontechNach circa 6 Monaten*
ModernaNach circa 6 Monaten*
AstrazenecaNach circa 6 Monaten*
Johnson&JohnsonNach frühestens 4 Wochen
KreuzimpfungNach circa 6 Monaten
Ausnahme*Im Einzelfall auch nach 5 Monaten möglich

Corona-Boosterimpfung: Wer soll die Auffrischungsimpfung bekommen?

Die Stiko empfiehlt für alle Personen ab 18 eine Auffrischungsimpfung. Vor allem folgende Personengruppen sollen das Angebot zur Booster-Impfung nutzen:

Corona-Boosterimpfung: Impfstoff bei der Auffrischungsimpfung

Bei den Booster-Impfungen sollen laut Stiko vor allem mRNA-Impfstoffe genutzt werden. Also Biontech oder Moderna. „Erfolgte die Grundimmunisierung mit einem mRNA-Impfstoff, soll möglichst der gleiche Impfstoff angewendet werden“, heißt es weiter.

Es gibt jedoch eine Ausnahme. Personen, die unter 30 Jahre alt sind, sollten bei der Booster-Impfung den Biontech-Impfstoff bekommen. Auch, wenn bei der Erst- und Zweitimpfung Moderna verimpft worden ist. „Da in dieser Altersgruppe das Risiko für eine Herzmuskel- und Herzbeutelentzündung nach Impfung“ mit Moderna höher ist.

Booster-Impfung: Weitere Informationen und Orte

(jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant