1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Cranger Kirmes 2022: Verkehrschaos und großer Andrang am ersten Wochenende

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Bis zum 14. August findet wieder die Cranger Kirmes statt. Eine Zwischenbilanz zeigt: Das Fest läuft bislang friedlich – doch für die Polizei gibt es auch Herausforderungen.

Herne – Die Cranger Kirmes 2022 ist aktuell in vollem Gange. Nach zwei Jahren Corona-Pause dringen dort auf dem Rummelplatz in Herne wieder vergnügte Schreie aus Achterbahnen und Fahrgeschäften. Dass das größte Volksfest in Nordrhein-Westfalen sehnlichst vermisst wurde, zeigt auch eine Zwischenbilanz, die das Stadtmarketing Herne veröffentlicht hat. Rund 1,5 Millionen Besucher haben die Kirmes demnach seit dem Start am 4. August und am ersten Kirmes-Wochenende bis 7. August besucht. Der große Andrang war auch auf den Straßen spürbar – mehrere Autobahnauf- und Abfahrten mussten deshalb gesperrt werden.

Cranger Kirmes: Verkehrschaos – Autobahnabfahrten mussten gesperrt werden

Die Cranger Kirmes in Herne ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Es kommen also auch viele auswärtige Kirmes-Besucher aktuell nach Herne, um über den Kirmesplatz zu schlendern. Viele der Gäste reisen jedoch trotz günstigem 9-Euro-Ticket offenbar nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an. „Es kommen immer noch zu viele Besucher mit dem eigenen Pkw“, klagt der 1. Polizeihauptkommissar Michael Bloch. Spürbar war dies bei der Parkplatzsuche, aber auch auf den Straßen.

Am Samstag, 6. August, mussten daher zwei Auf- und Abfahrten der A42 (Herne-Crange und Herne-Wange) gesperrt werden, teilt das Stadtmarketing Herne mit. Am Freitag sowie Samstag wurde zudem die Heerstraße an der Kreuzung zur Corneliusstraße gesperrt. Bis zum Ende der Kirmes am Sonntag, 14. August, müssen Besucher weiterhin Geduld auf den Straßen mitbringen. „Es wird immer wieder Verkehrsstörungen aus Anlass der Kirmes geben. Daher empfehlen wir dringend die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel“, so Michael Bloch.

Anfahrt zur Cranger Kirmes mit Bus und Bahn

Die Kirmeslinie 133 fährt im 10-Minuten-Takt vom Bahnhof in Herne (Bussteig 8) zum Rummelplatz. Zudem gibt es elf weitere Linien, die vom Hauptbahnhof Wanne-Eickel und vom Bahnhof Herne zur Kirmes fahren. Werktags verkehren die Busse bis circa 24 Uhr, samstags und sonntags bis circa 2 Uhr morgens.

Cranger Kirmes 2022: „Bisher reibungslose Kirmes“ – Besucher werden wieder jünger

„Von der Polizeiseite aus gesehen war es bisher eine reibungslose Kirmes“, so Michael Bloch weiter. Auch Hernes Feuerwehr-Chef Marco Diesing spricht von einem „ruhigen Wochenende“. Ein Trend fällt derzeit übrigens besonders ins Auge. Denn die „Gäste wieder jünger“, so Patrick Arens, Vize-Präsident des Bundesverbandes Deutscher Schausteller und Marktkaufleute. Auf Social Media sei die Cranger Kirmes demnach der Hit, so Arens.

Cranger Kirmes: „Geschäfte laufen gut“ – diese drei Fahrgeschäfte waren bislang die Highlights

Dass die Cranger Kirmes in Herne wieder voll im Trend liegt, zeigen auch die Umsatzzahlen. „Die Geschäfte laufen gut“, betonte Arens auf einer Pressekonferenz. Besonders gut liefen bisher laut Stadtmarketing Herne die Fahrgeschäfte „Wilde Maus XXL“, „Apollo 13“ sowie die Neuheit „Heidi the Coaster“ – hier herrschte an den ersten drei Kirmestagen besonders großer Andrang.

Starke Worte fand auch Albert Ritter, Präsident des Deutschen Schaustellerbundes: „Wir Schausteller zeigen, was für eine starke Wirtschaftskraft wir sind.“ Insbesondere in Zeiten von steigenden Energiepreisen dürfte dies der Schausteller-Branche große Hoffnung geben. (nb) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant