1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Weihnachtsmarkt in Dortmund: Stände, Öffnungszeiten, Weihnachtsbaum

Erstellt:

Von: Sofia Popovidi

In der Innenstadt von Dortmund hat der Weihnachtsmarkt begonnen – er zählt zu den größten Deutschlands. Alle Infos im Überblick. 

Dortmund – Auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund, auch unter dem Namen „Weihnachtsstadt“ bekannt, erwarten die Besucher ab dem 17. November zahlreiche Stände mit allem, was das Herz begeht: von Kunsthandwerk, Weihnachtsdekoration bis leckeren Essen wie Crêpes, Bratwurst oder Grillschinken. Der Dortmunder Weihnachtsmarkt ist nicht nur einer der schönsten und größten in Deutschland, er hat auch den größten Weihnachtsbaum der Welt.

Weihnachtsmarkt Dortmund 2022: Wichtige Infos zur Weihnachtsstadt im Überblick

Zentrum der Weihnachtsstadt ist der Hansaplatz, von dem aus sich die zahlreichen Stände und einige Fahrgeschäfte durch die gesamte Fußgängerzone und Einkaufsstraßen der Dortmunder Innenstadt ziehen. Wer den Weihnachtsmarkt-Trubel aus der Ferne beobachten möchte, kann den Livestream des Weihnachtsmarkts auf YouTube verfolgen. Auf einem Gebäude am Hansaplatz wurde eine Webcam installiert. Am Sonntag, 4. Dezember 2022, wird es zudem einen verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr in der Innenstadt geben.

Dortmunder Weihnachtsmarkt 2022: Diese Stände gibt es (Auswahl)

Insgesamt gibt es rund 300 Weihnachtsstände, bei denen mehr als nur Glühwein und Crêpes angeboten werden. Zum Beispiel findet man auf der Keppingstraße französische Spezialitäten und italienischen Käse. Auf dem Platz von Netanya gibt es viel Süßes: gebrannte Mandeln, Waffeln und Germknödel. Die Glühwein- und Imbissstände haben bis zu einer Stunde länger geöffnet.

An jedem Standort können sich Besucher auch mit Weihnachtsgeschenken eindecken, es gibt vor allem viele handgemachte Artikel. Wer noch einen Weihnachtsbaum für zu Hause sucht, wird am Donnerstag, 8. Dezember 2022, auf dem Hansaplatz fündig. Dort findet nämlich ein Baumverkauf statt.

Weihnachtsmarkt in Dortmund: Diese neuen Stände gibt es 2022

Newsletter

Alle Infos und News rund um Weihnachtsmärkte in NRW gibt es regelmäßig im 24RHEIN-Newsletter. Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Weihnachtsmarkt in Dortmund 2022: Größter Weihnachtsbaum der Welt

Der weltweit größte Weihnachtsbaum auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt 2021.
Mit seinen 45 Metern ist der Weihnachtsbaum auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund der größte Weihnachtsbaum der Welt (Archivbild). © Friedrich Stark/imago

Auf dem Hansaplatz wird alljährlich seit 1996 ein großer Weihnachtsbaum errichtet, der zur Hauptattraktion der Dortmunder Weihnachtsstadt wurde. Mit seinen 45 Metern gilt er als der größte Weihnachtsbaum der Welt und ist ein beliebtes Fotomotiv. Der Baum besteht wie im Jahr 2019 aus circa 1300 Sauerländer Rotfichten. Bis zum 30. Dezember erstrahlt er dann mitten auf dem Weihnachtsmarkt.

Am Montag, 21. November, wird der Weihnachtsbaum mit seinen rund 48.000 LED-Lichtern um 18 Uhr eingeschaltet. Um Strom zu sparen, reduzieren die Veranstalter 2022 je nach Uhrzeit die Beleuchtungsstärke. In diesem Jahr wird der Baum nur 8 statt 24 Stunden leuchten: Täglich schaltet die Beleuchtung um 15 Uhr ein und um 23 Uhr aus. Der Strombedarf reduziert sich dadurch auf ein Drittel im Vergleich zu 2021, nachdem er dank LED-Technik bereits von 56 auf maximal 8 Kilowatt in der Stunde gesunken war.

Während Städte wie Köln den Beginn der Karnevalssaison am 11. November feiern, feiert Dortmund am Freitag das Ende der vierwöchigen Aufbauzeit des Weihnachtsbaums. Um 13 Uhr setzen die Veranstalter zum Abschluss den vier Meter hohen goldenen Posaunenengel auf die Spitze des Dortmunder Weihnachtswahrzeichens.

Weihnachtsmarkt in Dortmund 2022: Das Weihnachtsdorf

Auch das Weihnachtsdorf, was besonders bei Kindern beliebt ist, öffnet dieses Jahr wieder seine Türen. Ab dem 21. November können die jüngsten Besucher des Dortmunder Weihnachtsmarkts mit Weihnachtsmann, Engeln und Backwichteln kleine Geschenke basteln und leckere Plätzchen backen. 

Weihnachtsmarkt in Dortmund: Wie komme ich hin?

Mit der Deutschen Bahn kommt man ganz bequem zum Weihnachtsmarkt nach Dortmund. Wer von Düsseldorf fährt, kann über den Düsseldorfer Hauptbahnhof mit der RE6 bis zum Dortmund Hauptbahnhof durchfahren – von dort sind es nur wenige Gehminuten bis zum Weihnachtsmarkt.

Wer lieber mit dem Auto fahren möchte, sollte über die A1 in Richtung Dortmund fahren. Außerdem wird es für Autofahrer ein besonderes Wochenend-Angebot geben: Ab dem Freitag, 25. November können Besucher ihr Auto freitags, samstags und sonntags auf dem Parkplatz E3 an der Victor-Toyka-Straße abstellen. Im Parkticket für sieben Euro sind nicht nur ein Verkehrsticket von U-Bahn-Haltestelle „Remydamm“ bis zum Hauptbahnhof inbegriffen, sondern auch ein Rabatt von zehn Prozent auf alle Speisen und Getränke auf dem Weihnachtsmarkt. Das Ticket und der Rabatt gelten für bis zu acht Fahrzeuginsassen.

Weihnachtsmärkte NRW 2022

Nicht nur in Dortmund, auch in ganz Nordrhein-Westfalen wird es 2022 viele Weihnachtsmärkte geben.

Dortmund: Sicherheitskonzept auf dem Weihnachtsmarkt

Auch auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund kommt wieder ein durchdachtes Sicherheitskonzept zum Einsatz. Unter anderem wird es ein Verkehrsleit- und Sperrkonzept geben. Das Konzept besteht aus mobilen und stationären Sperrungen, um die
Veranstaltungsfläche des Weihnachtsmarkts sowie die dazugehörigen Zuwege zu sichern – ergänzt um ein LKW Einfahrtverbot für den inneren Wallring. Die Zufahrt für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen wird dann in der Zeit vom 17. November bis 30. Dezember 2022 täglich von 13 bis 23 Uhr nicht möglich sein.

Darüber hinaus wurde ein Sicherheitsbereich um das Veranstaltungsgelände des Weihnachtsmarktes festgelegt, in dem E-Scooter nicht zur Ausleihe angeboten beziehungsweise abgestellt werden können.

Ein weiterer Teil des Sicherheitskonzeptes ist die verstärkte Präsenz von uniformierten und zivilen Einsatzkräften des Ordnungsamtes und der Polizei. Sie werden auf und rund um den Weihnachtsmarkt in der Dortmunder Innenstadt für Sicherheit sorgen. An der gemeinsamen Citywache vom Kommunalen Ordnungsdienst und Polizei am Standort „Brüderweg 6-8“ nehmen die Mitarbeiter Hinweise, Anzeigen und Beschwerden entgegen oder stehen für Auskünfte und Informationen bereit. An den Weihnachtsfeiertagen bleibt die Wache geschlossen.

Und wer nach besonderen Weihnachtsmärkten in NRW sucht, findet zum Beispiel einen schönen Markt im historischen Bad Münstereifel. (spo) Fair und unabhängig informiert, was in Köln und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant