1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Trotz Corona: Reiseveranstalter Alltours möchte neues Personal einstellen

Erstellt: Aktualisiert:

Willi Verhuven, Vorsitzender der Geschäftsführung von alltours, posiert am in der Zentrale des Unternehmens in Düsseldorf
Alltours-Besitzer Willi Verhuven ist äußerst zuversichtlich was die Zukunft seines Unternehmens angeht. © picture alliance / dpa | Rolf Vennenbernd

Dem Reiseveranstalter Alltours geht es trotz Corona-Pandemie scheinbar recht gut. Das Düsseldorfer Unternehmen rechnet mit neuen Einstellungen ab Sommer.

Düsseldorf – Trotz der Pandemie will der Düsseldorfer Tourismuskonzern Alltours nach eigenen Angaben kein Personal abbauen und nach der Krise weitere Mitarbeiter einstellen. Das sagte der Alleininhaber Willi Verhuven der Rheinischen Post (Dienstag). „Die meisten unserer Mitarbeiter sind derzeit in Kurzarbeit, aber ab Juni streben wir wieder Vollbeschäftigung an. Entlassungen sind bei uns nicht erforderlich“, berichtete Verhuven. Stattdessen werde durch das erwartete folgende Wachstum „weiterer Personalaufbau erforderlich werden“. Die Situation bei Alltours überrascht angesichts der großen Problemen bei anderen Reiseunternehmen wie DER und Tui.

Düsseldorf: Alltours musste keine Mitarbeiter entlassen – viel Interesse an typischen Urlaubszielen

Der Firmenchef rechnet damit, dass das Geschäft im Juni/Juli stark anziehen wird, auch weil sich Tests und Impfungen immer mehr durchsetzen. Zu den Trends sagte er: „Wir merken jetzt schon an den Buchungen, dass die vielen schönen Ecken Deutschland wie Bayern, die Nordsee- und Ostseeregion und andere Ziele sehr beliebt sein werden. So war es bereits im Jahr 2020.“ Die Kunden zeigten auch „viel Interesse an Griechenland sowie an der Türkei“. Mit seinen Aussagen scheint Verhuven wohl recht zu haben, so gab vor kurzem jeder zweite Deutsche an im Sommer 2021 in Urlaub fahren zu wollen. (dpa)

Auch interessant