1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Flohmarkt in der Rheinaue: Termine, Parken, Öffnungszeiten

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Ein See in der Rheinaue in Bonn mit dem Post Tower Deutschland im Hintergrund.
Der Flohmarkt in der Rheinaue findet mitten im Grünen statt – und das an mehreren Terminen im Jahr. © S. Ziese/blickwinkel/Imago

Der Flohmarkt in der Rheinaue Bonn findet im August, September und Oktober statt. Was müssen Besucher und Verkäufer wissen? Alle Infos im Überblick.

Bonn – Stöbern und feilschen macht im Sommer unter freiem Himmel besonders großen Spaß. Möglich ist die Schnäppchen-Suche im August auch wieder auf dem Rheinauen-Flohmarkt in Bonn. Der Flohmarkt gilt als einer der größten Trödelmärkte in Deutschland. Jeden dritten Samstag im Monat können Besucher dort von April bis Oktober von Stand zu Stand schlendern und nach besonderen Raritäten stöbern – demnächst wieder am 20. August 2022.

Rheinauen-Flohmarkt Bonn
Geöffnet von:April bis Oktober (jeden dritten Samstag im Monat)
Adresse:Ludwig-Erhard-Allee 20, 53175 Bonn

Flohmarkt in der Rheinaue Bonn: Termine für 2022 im Überblick

Flohmarkt Bonn: Rheinaue – Schnäppchenjagd mitten im Grünen

Die Bonner Rheinaue liegt mitten in der Natur in direkter Nähe des Rheins. Auch für Konzerte wird der Veranstaltungsort gerne genutzt. Anfang Juli fand dort zum Beispiel auch das Panama Open Air statt.

Gegründet wurde der Freizeit- und Erholungspark „Rheinaue“ anlässlich der Bundesgartenschau 1979. Das Areal liegt im Herzen von Bonn und ist mit 160 Hektar flächenmäßig sogar fast so groß wie die Bonner Innenstadt. Mitten im Grünen können Flohmarkt-Besucher also bis einschließlich Oktober nach Vintage-Kleidung, gebrauchten Möbeln oder alten Büchern stöbern. Angeboten werden nur gebrauchte Waren sowie Kunsthandwerk.

Flohmarkt Rheinaue Bonn: Wie kann ich einen Platz buchen? Wie viel kostet ein Platz?

Blick von oben auf die Bonner Rheinaue.
Die Bonner Rheinaue ist ein Erholungsgebiet im Herzen von Bonn (Archivbild). © Sepp Spiegl + Klaus W. Schmidt GbR/Bonnfilm/Imago

Wenn der Platz im Kleiderschrank eng wird, könnte es sinnvoll sein, selbst auf einem Flohmarkt zu verkaufen. So verstauben Dinge wie Kleidungsstücke, Bücher oder Geschirr nicht im Keller, sondern finden eventuell einen neuen Besitzer. Wer auf dem Rheinauen-Flohmarkt verkaufen will, kann auf der Website des Veranstalters den Stand online buchen. Dafür wird eine Gebühr von 8 Euro pro Meter erhoben.

Flohmarkt Bonn: Trödeln in der Rheinaue – ab wann kann ich aufbauen?

Verkäuferinnen und Verkäufer haben die Möglichkeit, den gebuchten Platz ab freitags um 16 Uhr einzunehmen, heißt es auf der Website des Veranstalters Melan. Freigehalten wird der Platz bis samstags um 7 Uhr. In dieser Zeit ist also der Aufbau des eigenen Standes möglich.

Flohmarkt Bonn in der Rheinaue: Kann ich dort etwas essen?

Während dem Flohmarkt-Besuch müssen Besucherinnen und Besucher auf Snacks und Getränke übrigens nicht verzichten. Denn vor Ort gibt es einige Möglichkeiten, den Hunger und den Durst beim Shoppen zu stillen. Wie der Veranstalter mitteilt, befinden sich an der Autobahnbrücke und am Herbert-Wehner-Platz „Gastronomiemeilen“.

Flohmarkt Rheinaue: Kann ich direkt dort parken, wenn ich verkaufe?

Kisten mit Kleidung, Büchern oder Vintage-Möbel – Verkäufer haben auf dem Rheinauen-Flohmarkt oft viel zu schleppen und kommen daher gerne mit dem Auto zum Rheinauen-Flohmarkt, um die Waren zu transportieren. Beachtet werden muss jedoch, dass die Rheinaue unter Naturschutz steht. Das Parken und die Durchfahrt mit dem Auto ist in der Rheinaue selbst also nicht möglich. Kleine Anhänger dürfen jedoch, falls möglich, bis zum Standplatz geschoben werden. Parken können Verkäuferinnen und Verkäufer zum Beispiel direkt am Markt auf den ausgewiesenen Parkflächen an der Ludwig-Erhard-Allee.

Flohmarkt in der Rheinaue Bonn: Anfahrt und Parken

Die Anfahrt zum Rheinauen-Flohmarkt ist sowohl mit dem Auto, als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Wer das Auto bevorzugt, kann dieses in der Besucherparkgarage des Post-Towers von der Deutschen Post DHL parken. Dort stehen laut der Stadt Bonn 200 kostenlose Parkplätze zur Verfügung. An Flohmarkt-Tagen empfiehlt sich jedoch, mit dem Bus anzureisen, da die Parkplätze auch schnell rar werden können. Möglich ist die Anfahrt zum Beispiel mit den Buslinien 610, 611, 631, 66 und 68.

Flohmarkt Rheinaue Bonn: Wie komme ich von Köln hin?

Als einer der größten Flohmärkte Deutschlands ist der Rheinauen-Flohmarkt auch vielen Kölnerinnen und Kölnern bekannt. Von der Domstadt aus kann der Trödelmarkt in der Rheinaue zum Beispiel gut mit der KVB erreicht werden. So verkehrt zwischen Köln und Bonn zum Beispiel die KVB-Linie 16 und die KVB-Linie 18.

Wer vom Hauptbahnhof Köln anreist, kann unter anderem dort die RB48 Richtung „Bonn Lannesdorf Mehlem Bf“ nehmen und steigt an der Haltestelle „Bonn Gronau UN Campus Bf“ in die Bus-Linie 611 Richtung Pappelweg. Der Bus fährt dort bis zur Haltestelle „Rheinaue Parkrestaurant“. Von dort aus ist der Rheinauen-Flohmarkt in zwei Minuten Fußweg zu erreichen.

Bonn: Diese Flohmarkt-Termine gibt es

Neben dem Bonner Rheinauen-Flohmarkt gibt es in der ehemaligen Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland aber auch zahlreiche weitere Trödelmärkte. Gebrauchte Flohmarkt-Artikel sind zum Beispiel auch auf dem Trödelmarkt an der ehemaligen Biskuithalle oder in der Antik- & Trödelfabrik zu finden. Zudem finden 2022 auch wieder zahlreiche Hofflohmärkte in Bonn statt. Die Flohmärkte in Bonn im Überblick:

(nb) Fair und unabhängig informiert, was in Bonn und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant