Fronleichnamskirmes Oberhausen 2023: Alle Infos zu Öffnungszeiten, Feuerwerk, Fahrgeschäften

Die Sterkrader Fronleichnamskirmes 2023 in Oberhausen startet. Diesmal wird es fünf neue Attraktionen geben. Alle Infos zu Öffnungszeiten, Fahrgeschäften und Feuerwerk im Überblick.
Fronleichnamskirmes Oberhausen 2023: Alle Infos zu Öffnungszeiten, Feuerwerk, Fahrgeschäften
Diese Fahrgeschäfte gibt es auf der Sterkrader Fronleichnamskirmes 2023
Diese Fahrgeschäfte gibt es auf der Sterkrader Fronleichnamskirmes 2023
Sterkrader Fronleichnamskirmes: Wann ist das Feuerwerk geplant?
Sterkrader Fronleichnamskirmes: Wann ist das Feuerwerk geplant?

Wo es am Feiertagswochenende in NRW eine Kirmes gibt

Ein weiterer Feiertag steht bevor: Rund um Fronleichnam finden wieder zahlreiche Volksfeste statt. Alle Kirmes-Termine am langen Wochenende im Überblick.
Wo es am Feiertagswochenende in NRW eine Kirmes gibt

Wo am Wochenende eine Kirmes stattfindet – Überblick für NRW

In NRW finden 2023 wieder Volksfeste statt – im Juni gibt es in mehreren Städten Veranstaltungen. Die Kirmes-Termine am Wochenende in NRW im Überblick.
Wo am Wochenende eine Kirmes stattfindet – Überblick für NRW

Cranger Kirmes in Herne: Alle Infos zu Öffnungszeiten und Fahrgeschäften

Die Cranger Kirmes in Herne ist das größte Volksfest in NRW und startet am 3. August 2023. Alle Infos zu Öffnungszeiten und Fahrgeschäften im Überblick.
Cranger Kirmes in Herne: Alle Infos zu Öffnungszeiten und Fahrgeschäften

Annakirmes in Düren 2023: Öffnungszeiten, Fahrgeschäfte und Feuerwerk

In Düren findet ab dem 29. Juli 2023 wieder die traditionelle Annakirmes statt. Infos zu Öffnungszeiten, Fahrgeschäfte, Familientag und Feuerwerk.
Annakirmes in Düren 2023: Öffnungszeiten, Fahrgeschäfte und Feuerwerk

Sterkrader Fronleichnamskirmes startet: Alle Infos zu Öffnungszeiten, Fahrgeschäften & Feuerwerk

Am 7. Juni startet in Oberhausen die Sterkrader Fronleichnamskirmes. 24RHEIN zeigt alle Infos zu Öffnungszeiten und Fahrgeschäften im Überblick.
Sterkrader Fronleichnamskirmes startet: Alle Infos zu Öffnungszeiten, Fahrgeschäften & Feuerwerk

Auf diese Kirmes-Termine im Juni können Sie sich in NRW freuen

Wuppertal, Oberhausen und Hagen: In NRW finden im Juni 2023 wieder zahlreiche Volksfeste statt. 24RHEIN zeigt die Kirmes-Termine im Überblick.
Auf diese Kirmes-Termine im Juni können Sie sich in NRW freuen

Sommer, Sonne, Kirmes-Spaß: Auf diese Termine können Sie sich im Juni freuen

24RHEIN zeigt, in welchen NRW-Städten 2023 eine Kirmes stattfindet. Im Juni starten mehrere Volksfeste, unter anderem in Leverkusen und Oberhausen.
Sommer, Sonne, Kirmes-Spaß: Auf diese Termine können Sie sich im Juni freuen

Warum die Mega-Kirmes in Wuppertal im Juni ausfällt

Die Mega-Kirmes in Wuppertal findet im Juni 2023 nicht statt. Grund dafür sind Bauarbeiten am Stadion am Zoo, die noch bis Herbst andauern.
Warum die Mega-Kirmes in Wuppertal im Juni ausfällt

Rheinkirmes in Düsseldorf: „Größte Kirmes am Rhein“ – Ort, Geschichte, Programm

Die Rheinkirmes in Düsseldorf ist eines der enormste Volksfeste in ganz Deutschland. Doch was steckt hinter der „Größten Kirmes am Rhein“? Geschichte, Programm und mehr.
Rheinkirmes in Düsseldorf: „Größte Kirmes am Rhein“ – Ort, Geschichte, Programm

Kirmes

Eine Kirmes ist ein Jahrmarkt, die unter freiem Himmel stattfindet. Jedes Jahr gibt es in Nordrhein-Westfalen in vielen Städten eine Kirmes. In einigen Orten finden sogar mehrmals im Jahr verschiedene Veranstaltungen statt. Egal, ob Innenstadt, Festplatz oder am Rhein: Eine Kirmes kann an verschiedenen Orten in einer Stadt aufgebaut werden.

Was versteht man unter Kirmes?

Auf einer Kirmes können Besucher mit Fahrgeschäften wie Geisterbahn, Karussell, Achterbahn und Co. fahren. Auch zu Essen und Trinken gibt es meistens ein großes Angebot. Typisches Kirmes-Essen ist zum Beispiel Zuckerwatte, Crêpe, Schokoladen überzogene Früchte und Bratwurst. Neben größeren Fahrgeschäften gibt es auch kleinere Spielbuden, die zum Beispiel Dosenwerfen anbieten.

Was wird bei einer Kirmes gefeiert?

Kirmes und Volksfest sind im Brauchtum verankerte regional typische Feste, die oft eine lange Tradition besitzen. Volksfeste können dabei auf kirchliche Feste aus dem Mittelalter oder auf regionale Bräuche zurückgehen. Ursprünglich war die Kirmes ein Feiertag zum Gedenken an die Einweihung der jeweiligen Dorfkirche. Das ganze Dorf kam an diesen Tagen auf dem Dorfplatz zusammen, um zu feiern und gemeinsam zu essen. Niemand hat während der Kirchmesse gearbeitet. In Deutschland findet die Kirmes sowohl in Dörfern als auch in Großstädten statt – überall wird unterschiedlich gefeiert. In einigen Orten wird die Kirchweih zum Anlass genommen, ein größeres Volksfest mit Fahrgeschäften zu organisieren.

Was bedeutet das Wort Kirmes?

Das Wort Kirmes ist eigentlich eine Abkürzung von Kirchweihmesse. Im Mittelalter gab es die Kirchweihmesse, das besagte große Fest, bei dem eine neue Kirche eingeweiht wurde. Als Erinnerung an die Kirchweihmesse feierte man jedes Jahr erneut ein großes Volksfest mit Attraktionen und vielen Spiel- und Imbissbuden.

Wo sagt man Kirmes?

In Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zum Beispiel sagt man neben Kirmes auch Volksfest, Jahrmarkt oder Rummel. In Bayern gibt es mehrere Bezeichnungen für Kirmes, häufig werden diese Veranstaltungen als Volksfest bezeichnet. Je nach Region wird die Kirchweihmesse (Kirmes) in Bayern zudem entweder als „Kärwa“ (Franken), „Kirwa“ (Oberpfalz), „Kerm“ (Unterfranken) oder „Kirta“ (Ober- und Niederbayern) bezeichnet. Grundsätzlich wird in Bayern

Wo gibt es die größte Kirmes oder das größte Volksfest in Deutschland?

Zu den größten Volksfesten Deutschlands gehören: das Oktoberfest (Wiesn) in München, mit 6,3 Millionen Besuchern jährlich, dem Bremer Freimarkt mit 4,4 Millionen Besuchern, die Rheinkirmes in Düsseldorf mit 4,25 Millionen und das Cannstatter Volksfest in Stuttgart mit 4 Millionen Besuchern. Ebenfalls in NRW zählt die Cranger Kirmes in Herne mit 3,9 Millionen Besuchern jährlich zu den größten Volksfesten Deutschlands.

Kirmes in NRW: Welche Veranstaltungen regelmäßig stattfinden

Cranger Kirmes in Herme: Die Cranger Kirmes besuchen jährlich knapp vier Millionen Menschen in Herne. 500 Schausteller bauen hier ihre Stände und Fahrgeschäfte auf knapp 110.000 Quadratmetern aus.

Rheinkirmes in Düsseldorf: Auch in Düsseldorf versammeln sich rund vier Millionen Menschen auf den Rheinwiesen, um zusammen Achterbahn zu fahren und Zuckerwatte zu essen. Ihren historischen Ursprung hat die Rheinkirmes im Fest des Stadtpatrons St. Apollinaris von Ravenna und im Kirchweihfest der katholischen Basilika St. Lambertus in der Düsseldorfer Altstadt.

Pützchens Markt in Bonn: In Bonn Beuel findet man den Pützchens Markt, wo sich jedes Jahr rund 1,4 Menschen auf dem Kirmesplatz versammeln. Traditionelle wie moderne Fahrgeschäfte finden hier ihren Platz. Die heilige Adelheid soll der Legende nach ihren Äbtissinen-Stab in die Erde gestoßen haben. Dort soll Wasser aus dem Boden gesprudelt sein und der neue Brunnen („Pütz“) gab dem Dorf, das Wallfahrtsort wurde, seinen Namen.

Libori in Paderborn: Die Kirmes in Paderborn lockt jährlich etwa 1,8 Millionen Besucherinnen und Besucher nach Paderborn. Der Ursprung des Volksfestes geht auf das Jahr 836 zurück. Die Reliquien des heiligen Liborius wurden damals unter der großen Anteilnahme des Volkes aus Frankreich nach Paderborn gebracht wurden.

Deutzer Kirmes in Köln: Auch die Deutzer Kirmes in Köln zählt mit 600.000 Besucherinnen und Besuchern zu den großen Volksfesten in NRW. Zweimal im Jahr findet die Kirmes rechtsrheinisch an der Deutzer Werft statt: im Frühjahr und Herbst. Traditionell werden sowohl die Frühlings- als auch die Herbstkirmes mit einem Feuerwerk eröffnet.

Allerheiligenkirmes in Soest: Einen Tag nach Allerheiligen (1. November) startet die Allerheiligenkirmes in Soest. Das Besondere an diesem Volksfest: Sie verteilt sich durch die ganze Innenstadt und macht sie noch dazu zu der größten Altstadtkirmes Europas. Jährlich besuchen circa eine Million Menschen den 50.000 Quadratmeter großen Kirmesplatz.