1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Märchenwald Altenberg wieder offen – was Besucher wissen müssen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Eine Szene aus dem Märchen „Brüderchen und Schwesterchen“, aufgenommen am 08.10.2015 im Märchenwald in Altenberg (Nordrhein-Westfalen).
Im Märchenwald Altenberg können Besucher den „Märchenpfad“ entlang wandern und 18 Figuren aus verschiedenen Geschichten der Gebrüder Grimm erleben. (Archivbild) © Marius Becker/dpa

Große Freude im Märchenwald Altenberg: Seit dem 22. Mai ist das Gelände wieder für Gäste und Besucher geöffnet. Ein Überblick, welche Regeln dort aktuell gelten.

Odenthal – Freudige Nachrichten aus dem Rheinisch-Bergischen-Kreis: Nach einer langen Corona-Pause ist der Märchenwald Altenberg, der etwa 20 Kilometer von Köln entfernt liegt, seit dem 22. Mai endlich wieder geöffnet. „Obwohl tendenziell weniger los war als sonst, sind schon wieder einige Besucher vor Ort gewesen und haben sich auch sehr über die Öffnung gefreut“, so der Betreiber zu 24RHEIN.

Der Märchenwald befindet sich in Odenthal im Rheinisch-Bergischen Kreis, direkt neben dem Altenberger Dom, umgeben von malerischer Natur. Die Inzidenz liegt dort aktuell bei 29,3. Zwar ist der Zutritt zu den Attraktionen und der Besuch der Außengastronomie nun wieder möglich, dennoch gelten strenge Corona-Regeln. Ein Überblick, an was sich Besucher aktuell dort halten müssen.

Märchenpark Altenberg bei Köln: An diese Corona-Regeln müssen sich Besucher halten

„Ihr Lieben, wir haben ganz tolle Neuigkeiten für Euch! Ab Samstag, den 22. Mai, dürfen wir endlich wieder für Euch öffnen. Wir freuen uns riesig, endlich wieder strahlende (Kinder-)Augen im Märchenwald sehen zu können“, heißt es in einem Facebook-Post des Märchenwalds. Dort wies der Betreiber jedoch auch darauf hin, dass sich Besucher an geltende Corona-Regeln halten müssen. Dies müssen Besucher aktuell beachten – ein Überblick:

Märchenwald Altenberg in NRW: Auch die Außengastronomie und das Hotel sind wieder geöffnet

Neben dem Märchenwald selbst hat auch das Café auf dem Gelände wieder geöffnet. Dort gibt es eine Auswahl von selbstgebackenen Waffeln, Kuchen und herzhaften Speisen. Doch auch ein Hotel gehört zum Märchenwald. Dieses ist ebenfalls geöffnet – jedoch muss auch dort ein negativer Corona-Test vorgezeigt werden, so der Betreiber gegenüber 24RHEIN. Zu beachten ist, dass das Hotel mit insgesamt fünf Zimmern allerdings nur beschränkte Übernachtungsmöglichkeiten bietet.

Eine Attraktion muss derzeit jedoch noch ausgesetzt werden. So finden die „tanzenden Fontänen“ in der Brüder-Grimm-Ehrenhalle aktuell nicht statt, da die Vorstellung im Innenbereich stattfindet und dieser aktuell noch geschlossen ist, so der Mitarbeiter. Bei den „tanzenden Fontänen“ können Zuschauer sonst üblicherweise eine 1956 erbaute Wasserorgel erleben, bei der sich bunt beleuchtete Wasserfiguren zu klassisscher Musik bewegen.

Der Märchenwald Altenberg – das wird geboten

Den Märchenwald Altenberg gibt es bereits seit 1931. Besucher können auf dem Gelände den „Märchenpfad“ entlang wandern. Entlang des Pfades gibt es Figuren von 18 Märchen der Gebrüder Grimm zu entdecken, die den Besuchern ihre Geschichten erzählen.

Märchenwald Altenberg: Die Öffnungszeiten

Der Märchenwald ist Montag bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Bei sehr großem Andrang kann es kurzzeitig jedoch zu einem Einlass-Stopp kommen. Der letzte Einlass findet um 18 Uhr statt.

NRW: Märchenwald Altenberg darf öffnen – Freizeitpark Phantasialand bleibt weiterhin dicht

Während der Märchenwald Altenberg nun wieder Gäste empfangen darf, sind die Türen des Freizeitparks „Phantasialand“ in Brühl weiterhin geschlossen. Der Freizeitpark Efteling (Niederlande) hat dagegen schon wieder geöffnet. Informationen zu den dort geltenden Corona-Regeln finden Sie in unserem Überblicksartikel. Geöffnet haben derzeit übrigens auch wieder das Outlet Roermond und das Maasmechelen Village in Belgien. (nb)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was im Rheinland passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant