1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Spanien ist Hochinzidenz-Gebiet: Was Urlauber für die Mallorca-Reise wissen sollten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Ein Flugzeug überfliegt bei der Landung auf Mallorca ein Ortsschild.
Viele Deutsche wollen über die Ferien nach Mallorca verreisen (Symbolbild). © Clara Margais/dpa

Für die Reise nach Mallorca benötigen Passagiere mittlerweile keinen negativen Corona-Test mehr. Diese Regeln sollten Reisende aber vor Abflug beachten.

Update vom 27. Juli, 10:07 Uhr: Nachdem das RKI Spanien inklusive der Balearen-Insel hochgestuft hat, greifen seit dem 27. Juli die neuen Regeln. Nun gilt Spanien als Hochinzidenz-Gebiet. Damit gelten bei der Einreise nach Deutschland zusätzliche Auflagen.

Update vom 23. Juli, 16:29 Uhr: Spanien inklusive der Balearen-Inseln, und somit auch Mallorca, wurde vom RKI und vom Auswärtigen Amt am Freitag (23. Juli) offiziell zum Hochinzidenz-Gebiet hochgestuft. Damit gelten nun verschärfte Regeln für Reisende. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem neuen Text.

Erstmeldung vom 9. Juli:

Spanien ist Risikogebiet: Was Urlauber für die Mallorca-Reise wissen sollten

Köln/Berlin – Mallorca ist das wohl beliebteste Reiseziel der Deutschen. So sorgte die Aufhebung der Reisewarnung für Mallorca für einen sprunghaften Nachfrage-Anstieg. Zahlreiche Mallorca-Flüge waren schon über die Osterferien von den Flughäfen in Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart und Köln/Bonn innerhalb von Stunden ausgebucht.

Das Robert-Koch-Institut stuft ganz Spanien und somit auch Mallorca ab dem 11. Juli als Risikogebiet ein. Das Auswärtige Amt wird deshalb ab diesem Zeitpunkt von nicht notwendigen touristischen Reisen abraten. In der Praxis hat das für Urlauber keine zusätzlichen Auswirkungen. Diese Reise- und Sicherheitshinweise gibt das Auswärtige Amt:

Bei ersten Krankheitsanzeichen die Reise nicht antreten

Passagiere, die Krankheitssymptome aufweisen, oder mit einer erkrankten Person zusammen leben, sollten die Reise nicht antreten.

Für die Einreise nach Mallorca benötigen Passagiere, die nicht aus einem Risikogebiet kommen, keinen negativen Corona-Test. Das schreibt der Tourismusverband der Balearischen Inseln auf seiner Internetseite. Deutschland wird von Spanien derzeit nicht als Risikogebiet eingestuft, daher entfällt die Testpflicht. Das Formular zur Gesundheitskontrolle muss weiterhin ausgefüllt werden. Anders sieht das bei Gruppenreisen aus: Reisen 20 Personen oder mehr als Gruppe an, muss ein negativer PCR-Test vorliegen.

Urlaub auf Mallorca: Was muss vor Reiseantritt organisiert werden?

Sommerurlaub auf Mallorca: Welche Regeln gelten an den Flughäfen?

Reise nach Mallorca: Welche Regeln gelten im Flugzeug?

Corona-Regeln bei der Reise nach Mallorca: Was muss bei der Einreise beachtet werden?

Mallorca-Urlaub: Welche Maßnahmen gelten für den Rückflug?

Noch vor dem Corona-Gipfel gab es in zwei Bundesländern bereits erste Überlegungen, eine Corona-Testpflicht für die Einreise nach Deutschland einzuführen*, berichtet merkur.de*.

Aufgrund der aktuellen Einreise- und Ausreise-Regeln sind Flüge nach Mallorca, Griechenland, Italien und in die Türkei für den Sommerurlaub bei den Deutschen besonders beliebt:

*merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 7. Juni inhaltlich ergänzt und aktualisiert:

Auch interessant