1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Niederlande: Was gilt für die Einreise? Farbcodes zeigen, was wichtig ist

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Ein Auto fährt über die Grenze in die Niederlande.
Die Niederlande hat die Einreise-Regeln angepasst (Symbolbild). © Sina Schuldt/dpa

Urlauber, die in die Niederlande reisen, müssen gewisse Corona-Regeln beachten. Die Einstufung erfolgt über Farbcodes, die verschiedene Einreise-Maßnahmen umfassen.

Köln/Den Haag – Die Niederlande ist vor allem bei Menschen aus Nordrhein-Westfalen ein beliebtes Urlaubsziel. Da in der Niederlande die Corona-Zahlen wieder gesunken sind, gilt das Nachbarland ab dem 8. August nicht mehr als Hochinzidenz-Gebiet. Dennoch gelten im Nachbarland weiter verschärfte Corona-Regeln.

Die aktuell gültigen Corona-Regeln für die Einreise in die Niederlande stuft das Land mittels Farbcodes ein. Die Einstufungen – grün, gelb, orange oder rot – geben an, wie die Sicherheitsrisiken, die Gesundheitsrisiken und die Corona-Maßnahmen in dem jeweiligen Land aussehen. Was heißt das nun für deutsche Urlauber?

Das bedeuten die Farbcodes (ab 27. Juli) in den Reisehinweisen:

Niederlande Einreise: Welche Corona-Regeln gelten bei der grünen Einstufung?

Niederlande Einreise: Welche Corona-Regeln gelten bei der gelben Einstufung?

Niederlande Einreise: Welche Corona-Regeln gelten bei der orangen Einstufung?

Niederlande Einreise: Welche Corona-Regeln gelten bei der roten Einstufung?

(jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Dieser Text wurde wurde am 6. August inhaltlich aktualisiert. Neuerung: Niederlande nicht mehr Hochinzidenz-Gebiet.

Auch interessant