1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Niederlande jetzt Hochinzidenz-Gebiet – Was Urlauber wissen müssen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Mehrere Menschen sitzen in kleinen Booten und fahren durch einen Kanal in Amsterdam.
Die Niederlande könnte bald als Hochinzidenz-Gebiet eingestuft werden (Symbolbild). © Hoogte/IMAGO

Durch die steigenden Corona-Zahlen wurden die Niederlande als Hochinzidenz-Gebiet eingestuft. Was bedeutet das für die Einreise-Regeln?

Köln – Wer in die Niederlande reisen möchte, sollte sich das aktuell zweimal überlegen. Denn: Die Corona-Neuinfektionen steigen im Nachbarland rapide an – und der Niederlande-Urlaub wackelt. Schon in der vergangenen Woche wurden die Niederlande als Risikogebiet eingestuft.

Da die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner immer noch bei 360,9 (Stand 23. Juli) liegt, wurden die Niederlande am Freitag (23. Juli) vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Hochinzidenz-Gebiet eingestuft. Die neue Regelung greift ab kommendem Dienstag (27. Juli). Was gilt jetzt für die Niederlande-Reise?

Niederlande ist jetzt Hochinzidenz-Gebiet

Die Niederlande sind seit dem 27. Juli wieder als Hochinzidenz-Gebiet eingestuft. Damit gelten bei der Einreise nach Deutschland zusätzliche Auflagen. Zuvor war die Niederlande auf der Liste der Risikogebiete. Durch die steigenden Corona-Neuinfektionen hat das RKI die Niederlande hochgestuft.

Einreiseregeln: Was die Einstufung der Niederlande als Hochinzidenz-Gebiet bedeutet

Einreise-Verordnung verlängert

Die bestehende Einreise-Verordnung in Deutschland wurde bis einschließlich 10. September verlängert. Während ein Großteil der bestehenden Rückreise-Regeln bleibt, wurde die Quarantäne-Regel angepasst.

Seit dem 18. Juli rät das Auswärtige Amt wieder vor Reisen in die Niederlande ab. Durch die Hochstufung des Nachbarlands gelten nicht mehr die Einreise-Regeln für Risikogebiete, sondern Hochinzidenz-Gebiete. Zwar besteht für Einreisende nach Deutschland eine Quarantäne-Pflicht, allerdings könnten sich Urlauber trotz Hochstufung von der Isolierung freitesten – aber erst nach fünf Tagen.

Diese Regeln gelten für die Einreise nach Deutschland aus Hochinzidenz-Gebieten:

Niederlande: Corona-Regeln seit 10. Juli verschärft

Obwohl es in den Niederlanden bereits weitreichende Lockerungen gab, gelten im Nachbarland seit dem 10. Juli wieder verschärfte Corona-Regeln. So mussten bereits die Clubs und Discotheken wieder schließen, auch Restaurants und Cafés dürfen nur noch bis Mitternacht geöffnet bleiben.

Ob die aktuellen Corona-Regeln in den Niederlanden erneut verschärft werden, ist offen. Voraussichtlich gelten die bestehenden Maßnahmen bis Mitte August.

Corona: Auch Mallorca jetzt Hochinzidenz-Gebiet

Nicht nur die Niederlande wurden hochgestuft, auch Mallorca wurde am Freitag als Hochinzidenz-Gebiet eingestuft. Und das, obwohl die Balearen-Insel neben Griechenland und der Türkei zu den beliebtesten Sommer-Reisezielen der Deutschen zählen.

(jaw)

Hinweis: Dieser Artikel wurde am 23. Juli aktualisiert. Neuerung: Niederlande sind jetzt Hochinzidenz-Gebiet

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant