Lockdown-Maßnahmen

Ostern in NRW: Diese Corona-Regeln gelten über die Feiertage – der Überblick

+
Familien und Freunde müssen sich über Ostern an die aktuellen Corona-Regeln in NRW halten (Symbolbild).
  • schließen

Zwar wurden in NRW verschärfte Corona-Regeln beschlossen, allerdings gibt es über die Feiertage zahlreiche Ausnahmen. Welche Lockdown-Regeln über Ostern in NRW gelten – eine Übersicht.

Köln/Düsseldorf – Zwar wurde der Lockdown beim Corona-Gipfel auf den 18. April verlängert, was nun jedoch im Einzelnen gilt, ist kaum noch zu verstehen. Durch die verschiedenen Ausnahmeregelungen und die Oster-Ruhetage, die erst beschlossen und kurz darauf wieder gekippt wurden, erscheinen die aktuell geltenden Corona-Regeln auf den ersten Blick verwirrend.

Klar ist: Die verankerte Notbremse greift ab einer Inzidenz von über 100 und veranlasst die Schließung des Einzelhandels – allerdings nur für einzelnen Kommunen, nicht landesweit. Zudem dürfen sich die Menschen in Kommunen mit einer Wocheninzidenz von über 100 lediglich mit einer weiteren Person aus einem Hausstand treffen. Über Ostern greifen in Nordrhein-Westfalen jedoch zahlreiche Ausnahmeregelungen – was gilt nun über die Feiertage?

Trotz Lockdown: Diese Regeln gelten über die Oster-Feiertage in NRW

Das Land NRW hat in der neuen Corona-Schutzverordnung Ausnahmen für die verschärften Corona-Maßnahmen über Ostern – 1. bis 5. April – beschlossen. Folgende Corona-Regeln gelten nun von Gründonnerstag bis Ostermontag unabhängig von der Inzidenz in NRW:

  • Kontaktbeschränkungen: Über die Oster-Feiertage sind private Treffen im öffentlichen Raum mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten möglich. Kinder bis 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt. Paare, die nicht zusammen wohnen, werden als ein Hausstand gewertet.
  • Supermärkte: Da die Oster-Ruhe gekippt wurde, haben die Supermärkte wie gewohnt an Gründonnerstag und Karsamstag geöffnet. Diese Öffnungszeiten gelten für Supermärkte im Detail.
  • Zoos, Museen und Geschäfte: In einigen Kommunen gilt die Ausnahme, dass, wenn ein negativer Corona-Test vorgelegt wird, Termin-Shopping und Termin-Besuche wieder möglich sind. Diese Ausnahme bleibt auch an Ostern bestehen, sodass Geschäfte, Museen und Zoos an Gründonnerstag und Karsamstag teils besucht werden können. Gilt die Ausnahme-Regel nicht, dann haben die Einrichtungen über Ostern geschlossen.
  • Osterfeuer: Da Osterfeuer unter Veranstaltungen und Versammlungen fallen, müssen die Deutschen darauf in diesem Jahr verzichten. Das NRW-Umweltministerium hat die Osterfeuer aufgrund der Corona-Krise verboten.
  • Gottesdienst: In NRW dürfen Gottesdienste wie gewohnt – wenn auch unter strengen Hygieneauflagen – stattfinden. Wer eine medizinische Maske trägt, kann also in die Kirche gehen.
  • Reisen und Ausflüge: Tagesausflüge sind innerhalb Deutschlands und in NRW weiterhin möglich. Auch wenn Reisen generell nicht untersagt sind, bleiben die Hotels und Ferienwohnungen über die Oster-Feiertage für Touristen geschlossen.
  • Gastronomie: Restaurants, Cafés und Gaststätten bleiben nach wie vor geschlossen – das gilt auch über Ostern.

Welche Regeln für Gottesdienste und Osterfeuer für die Oster-Feiertage in NRW gelten*, berichtet auch wa.de*.

Ostern in der Corona-Krise: Öffnungszeiten von Tankstellen und Bäckern

Obwohl es sich bei Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag um gesetzliche Feiertage handelt, können Tankstellen und Kioske öffnen. Es gelten die gewohnten Öffnungszeiten für Sonn- und Feiertage. Auch Bäckereien dürfen über die Feiertage öffnen, allerdings nur zu bestimmten Zeiten.

Oster-Lockdown: Corona-Schnelltest über die Feiertage nutzen

Wie es das Land NRW vorsieht, steht jedem Bürger einmal pro Woche ein kostenloser Corona-Schnelltest zur Verfügung. Deshalb rät die Regierung, das kostenlose Angebot über die Oster-Feiertage vor privaten Treffen zu nutzen. Wo es in Köln und Düsseldorf kostenlose Corona-Test-Zentren gibt, berichtet 24RHEIN. Inzwischen gibt es die Test-Kits aber auch bei Supermärkten oder Drogerien zu kaufen. (jaw) *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion