1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Urlaub trotz Corona: Darauf muss beim Reisen geachtet werden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

An  einem Flughafen stehen mehrere Passagiere in kurzen Hosen mit ihren Koffern an einem Schalter.
Die Bundespolizei gibt hilfreiche Tipps zum Reisen mit Kindern, Corona-Regeln, Handgepäck und wichtigen Unterlagen (Symbolbild). © Frank Rumpenhorst/dpa

Reisen mit Kindern, Handgepäck und Ausweispapiere: Wir haben alle wichtigen Informationen für einen sicheren Ferienstart trotz Corona im Überblick gesammelt.

Köln/Düsseldorf – Die Sommerferien stehen vor der Tür und die Flüge in den Urlaub sind gebucht. Da nun viele Menschen aus Deutschland trotz Corona-Pandemie über die Ferien verreisen, erwarten die NRW-Flughäfen wieder unzählige Passagiere. Um die Nachfrage zu bedienen, haben die Airlines vor allem beliebte Reiseziele nach Mallorca, Griechenland oder in die Türkei aufgenommen. Allein vom Flughafen Düsseldorf fliegen die Airlines rund 130 Reiseziele über den Sommer an.

Damit Urlauber aber entspannt und sicher in die Ferien starten können, haben die Flughäfen bereits zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Da viele Passagiere aber auch Fragen zum Gepäck, zu den Reisedokumenten und in diesem Jahr zur Corona-Pandemie haben, gibt die Bundespolizei wichtige Hinweise und Tipps.

Urlaub trotz Corona in 2021: Was muss vor der Reise organisiert werden?

Reisen: Was tun, wenn der Reisepass abgelaufen ist?

Notreiseausweis: Kann man mit einem Passersatz reisen?

Reisen mit Kindern: Welche Dokumente werden benötigt?

Wenn Oma, Opa oder Bekannte mit minderjährigen Kindern reisen, sollten folgende Dokumente mitgeführt werden:

Reisen mit Kindern: Welche Hinweise sollten Angehörige beachten?

Koffer packen für den Urlaub: Was gilt für das Reise- und Handgepäck?

Abflug: Was gilt für die Sicherheitskontrolle? Welche Flüssigkeiten müssen verstaut werden?

Urlaub trotz Corona: Welche allgemeinen Regeln gelten am Flughafen?

Wer zum Ferienstart in den Urlaub fährt, sollte sich vorab über die aktuellen Staumeldungen informieren. Schon jetzt warnt der ADAC vor vollen Straßen und zahlreichen Staus auf den Autobahnen.

Überblick zu den aktuellen Reise-Regeln:

(jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant