1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Skifahren in NRW: Lifte öffnen am Wochenende – „kleiner Saisonstart“ im Sauerland

Erstellt:

Eine Skipiste im Sauerland.
Im Sauerland gibt es einen kleinen Saisonstart für den Wintersport (Archivbild) © Rene Traut/Imago

In der Wintersport Arena Sauerland öffnen am Wochenende weitere Lifte. Insgesamt sind dann für Ski- und Snowboardfahrer 15 Lifte geöffnet. Es gilt jedoch 2G.

Winterberg – Mit der Öffnung weiterer Ski- und Rodelhänge wagen Teile des Sauerlandes am Wochenende einen geplanten kleinen Saisonstart. So wächst in der Wintersport Arena Sauerland für geimpfte oder genesene Besucher das Angebot ab Samstag (11. Dezember) von zuletzt 3 auf jetzt 15 Lifte an.

Skifahren in NRW: „Kleinen Saisonstart“ im Sauerland

Wintersport wäre dann an den Hängen im Skiliftkarussell, im Skidorf Neuastenberg sowie im Familienskigebiet Sahnehang möglich. Außerdem sollen mehrere Transportbänder für Schlitten an den Rodelhängen in Betrieb gehen. Im Wittgensteiner Land seien erste Loipen auf dünner Schneedecke gespurt. Die Wintersport Arena Sauerland ist ein Zusammenschluss der Liftbetreiber und Skigebiete in der Region.

Skifahren in NRW: Corona-Regeln – 2G-Regel für Ski- und Snowboardfahren

In den Skigebieten, Hütten und Verleihstationen werde die Einhaltung der 2G-Regelung kontrolliert, teilte die Arena im Vorfeld mit. In den Liften und Wartebereichen müssen medizinische Maske getragen werden. Die Skiliftbetreiber empfehlen Tickets vorab online zu kaufen, weil bei zu großem Andrang Besucherzahlen begrenzt werden können. Auch sei eine möglichst frühe Anreise ratsam.

Zumindest bis Sonntagmittag rechnen die Anbieter mit guten Bedingungen auf den mit künstlichem Schnee präparierten Pisten, weil auch Flocken von oben kommen sollen. Die Schneefallgrenze sinkt laut Deutschem Wetterdienst auf rund 400 Meter. Ab Sonntagmittag aber steigen laut den Vorhersagen die Temperaturen. Falls dann Regen dazu kommt, könnte es mit der Pracht auf den Pisten wieder vorbei sein. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant