1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Sturm-Schäden bei Versicherung melden – aber wer zahlt?

Erstellt:

Von: Jana Wehmann

Die Feuerwehr steht an einem Auto, auf den ein Baum gefallen ist.
Sturmschäden werden von der Versicherung übernommen (Symbolbild). © Winfried Mausolf/IMAGO

Durch Sturm können sich Dachziegel lösen und Bäume fallen um, ein Autoschaden ist nicht selten. Welche Versicherung zahlt Sturmschäden?

Köln/Düsseldorf – Die Stürme „Hendrik“ und „Ignatz“ ziehen über Nordrhein-Westfalen – seit Mitternacht sind sie deutlich spürbar. Wer Zuhause bleiben kann, sollte das auch tun. Denn: In Düsseldorf sind bereits Bäume in Oberleitungen gefallen, es droht aber auch, dass sich Dachziegel von Häusern lösen. Das kann nicht nur gefährlich werden, sondern auch ziemlich teuer. „Etwaige Sturmschäden sind ein Fall für die Versicherung und müssen dem Versicherer umgehend gemeldet werden“, so die Verbraucherzentrale NRW. Was müssen Betroffene wissen?

Versicherung: Was ist ein Sturmschaden?

Sturmschäden Versicherung: Wer haftet bei Sturm?

Sturmschaden Versicherung: Wer haftet für Baumschäden bei Sturm?

Kfz-Versicherung: Wer zahlt Autoschaden bei Sturm? Wer haftet bei Sturmschäden am Auto?

Deutsche Bahn stellt Fernverkehr wegen Sturm ein

Wegen des Sturms hat die Deutsche Bahn den Fernverkehr in NRW am Donnerstagvormittag teilweise eingestellt. Das führt deutschlandweit zu Ausfällen und Störungen. Wer von Zugausfall oder Verspätungen betroffen ist, kann eine Entschädigung einfordern.

Sturmschaden Versicherung: Brauche ich einen Nachweis bei Sturmschäden?

Sturmschäden Versicherung: Was deckt die Gebäudeversicherung ab?

Schaden Sturm Versicherung: Welchen Schaden deckt die Hausratsversicherung ab?

(jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant