1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Neue Einreise-Regeln: Testpflicht ab dem 1. August – was Urlauber wissen müssen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Eine Frau hebt einen Koffer aus einem Auto.
Urlauber, die mit dem Auto zurück nach Deutschland reisen, müssen ab 1. August auf die allgemeine Testpflicht achten. (Symbolbild) © Zeljko Dangubic/Imago

Die Testpflicht für Reise-Rückkehrer gilt ab dem 1. August – für die Einreise nach Deutschland mit Flugzeug, Auto oder Bahn. Was Urlauber wissen müssen.

Düsseldorf/Berlin – Mitten in den Sommerferien ändern sich erneut die Einreise-Regeln für Rückkehrer nach Deutschland. Nachdem erst kürzlich die bestehende Einreise-Verordnung verlängert und durch eine Erleichterung für Virusvarianten-Gebiete ergänzt wurde, wird nun die Testpflicht bei Rückkehr erweitert – und gilt demnach für alle.

Die neue Regelung für die Test- und Nachweispflicht gilt ab dem 1. August und kommt damit schon deutlich früher als zunächst gedacht. Das Bundeskabinett hat dazu am Freitag (30. Juli) die entsprechende Verordnung beschlossen.

Neue Einreise-Verordnung gilt seit dem 28. Juli

Die neuen Einreise-Regeln sind seit dem 28. Juli in Kraft und gelten bis zum 10. September. Durch die erweiterte Test- und Nachweispflicht wurde die Einreise-Verordnung am 30. Juli erneut angepasst. Zusätzlich zur Test- und Nachweispflicht sieht die Neufassung vor, dass die Einstufung der „einfachen Risikogebiete“ entfällt. Demnach gibt es nur noch die Kategorien Hochinzidenz-Gebiet und Virusvarianten-Gebiet.

Neue Einreise-Regeln: Was umfasst die Änderung der Rückreise-Regeln?

Alle Einreisenden – unabhängig davon, ob sie sich in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben oder nicht – sind verpflichtet, bei der Rückreise nach Deutschland vorweisen zu können, dass sie nicht mit dem Coronavirus infiziert sind. Dies kann über drei Nachweise erfolgen:

Neue Einreise-Regeln: Für wen gilt die erweiterte Testpflicht bei Rückkehr?

Für Flugreisende greift bereits die generelle Testpflicht bei der Einreise nach Deutschland, diese gilt für alle Urlauber aus Risiko-, Hochinzidenz- oder Virusvarianten-Gebiet. Die erweiterte Testpflicht geht nun einen Schritt weitergehen und gilt für alle Reise-Rückkehrer – ganz gleich welches Verkehrsmittel.

Einreise-Verordnung: Gibt es eine Ausnahme von der Testpflicht?

Grundsätzlich müssen alle Einreisenden ab zwölf Jahren über einen negativen Testnachweis, Genesenennachweis oder Nachweis einer vollständigen Impfung verfügen – egal von wo und auf welchem Weg sie nach Deutschland kommen.

Einreise-Verordnung: Gilt die Testpflicht auf für Grenzpendler?

Zwar gilt die erweiterte Testpflicht für alle Einreisenden, allerdings sieht der Beschluss Sonderregelungen für „grenzüberschreitende Berufspendler“ vor.

Verschärfte Einreise-Regeln: Ab wann gilt es die erweiterte Testpflicht?

Nachdem es am Dienstag (28. Juli) vom Gesundheitsministerium hieß, die Testpflichten bei Einreise sollten „schnellstmöglich“ ausgeweitet werden, steht der Beschluss nun fest. So gilt die erweiterte Test- und Nachweispflicht schon ab dem 1. August.

Neue Einreise-Verordnung: Welche Corona-Tests sind erlaubt?

Die Regeln für die Testpflicht stimmen mit den aktuellen Angaben zur allgemeinen Testpflicht für Flugreisende überein. Nach der neuen Einreise-Verordnung gilt demnach folgendes für alle Einreisende:

Einreise-Regeln: Wird es bei der Testpflicht auch Grenzkontrollen geben?

Nach dem ersten Entwurf zur erweiterten Testpflicht hieß es, dass keine Grenzkontrollen geplant seien. Im aktuellen Beschluss gibt es dazu keine weiteren Hinweise. Folgendes hieß es seitens der Regierung nach dem ersten Entwurf:

Mit der erweiterten Testpflicht soll das Infektionsgeschehen reduziert werden. Denn in vielen Urlaubsregionen steigen derzeit die Corona-Zahlen an. So gelten seit dem 27. Juli Spanien und die Niederlande als Hochinzidenz-Gebiet.

(jaw/dpa)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 30. Juli inhaltlich ergänzt und aktualisiert. Neu: Weitere Details aus dem Referentenentwurf.

Auch interessant