1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Freizeit

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern ab 4. Juni wieder möglich

Erstellt: Aktualisiert:

Mann mit Hund an der Ostsee bei Wustrow

Entspannen an der Ostsee – wie hier an der Küste bei Wustrow 2020. © Volker Preusser / Imago

Das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern öffnet sich für Übernachtungsgäste. Alle Öffnungsschritte und Regeln im Überblick.

Schwerin/Köln – Gute Nachrichten für Fans der Ostsee und der beliebten Mecklenburgische Seenplatte aus Nordrhein-Westfalen und dem Rest der Bundesrepublik: Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern öffnet am 4. Juni für den bundesweiten Übernachtungstourismus. Eine Woche später, ab dem 11. Juni, sind auch wieder Tagesausflüge nach Mecklenburg-Vorpommern möglich. Das ist das Ergebnis eines Gipfels am Mittwochabend nach einem Gipfel zum Tourismus mit Vertretern von Landesregierung und Ferienwirtschaft in Schwerin.

Urlaub in Meckenburg-Vorpommern – was jetzt gilt im Überblick

Um Engpässe bei den Corona-Tests zu vermeiden, sollten diese Kapazitäten in Mecklenburg-Vorpommern noch ausgebaut werden, gerade auch an Wochenenden, forderte der Landeschef des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), Lars Schwarz. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig sagte, die Öffnungsschritte seien möglich, weil die Corona-Infektionszahlen zuletzt stark gesunken seien. Seit nunmehr einer Woche liege die Sieben-Tage-Inzidenz im Nordosten stabil unter 50. (dpa/kem)

Auch interessant