1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Aldi: Größte Filiale der Welt steht in NRW – eine Besonderheit sticht hervor

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Der neue Aldi XXL-Store verfügt über knapp 2.000 Quadratmeter Verkaufsfläche - das ist etwa das Doppelte einer durchschnittlichen Filiale.
In Mülheim steht nun der größte Aldi der Welt. © Aldi Süd

Aldi Süd hat vor kurzem die weltweit größte Filiale in Mülheim an der Ruhr eröffnet. Der neue XXL-Store legt dabei den Grundstein für die neue Unternehmensstrategie.

Mülheim an der Ruhr – Immer höher, schneller, weiter ist wohl auch die Devise bei der Einzelhandelskette Aldi Süd. Der Discounter erweiterte bereits Ende Oktober eine Filiale unweit der Unternehmenszentrale in Mülheim, welche nach Wiedereröffnung mit fast 2.000 Quadratmetern nun der größte Aldi-Markt weltweit ist. So übernahm man nach der Schließung eines benachbarten Geschäfts deren Räumlichkeiten und integrierte diese in die bereits bestehende Filiale.

In der Pressemitteilung zur Eröffnung erläutert Aldi Süd, dass beim Umbau ein neues Einrichtungskonzept zum Tragen kam: „Was den Bau und die Einrichtung unserer neuen Filialen angeht, sind wir sehr beweglich und können so nicht nur Nischen in der City nutzen. Wenn sich bei Bestandsimmobilien eine sinnvolle Gelegenheit bietet, nutzen wir auch gerne zusätzlichen Raum“, sagt Tom Ritzdorf, Leiter Filialentwicklung bei Aldi Süd.

XXL-Aldi in Mülheim: Vorreiter für neue Firmenstrategie

Nicht nur die pure Fläche des neuen Flaggschiff-Aldi fällt größer als üblich aus, sondern auch die Anzahl und Breite der Gänge wurde erhöht. So gibt es statt den üblichen vier, sogar sieben Gänge, die jeweils 2,50 Meter breit sind – sehr willkommene Abstände in Zeiten des Coronavirus. Darüber hinaus gibt es auch statt zwei oder vier, ganze sieben Kassen. Das alles erinnert zunehmend an große Supermärkte, aber Tom Ritzdorf meint gegenüber Welt: „Trotzdem bleiben wir ein Discounter“.

Tatsächlich geht mit der Neueröffnung des Aldi in Mülheim auch eine generelle Strategieänderung des Konzern einher. Wie in dem Markt sehr deutlich präsentiert wird, legt man zukünftig den Fokus auf die „Frische“. So möchte man sich zukünftig vermehrt als „Frischemarkt“ präsentieren. Das bedeutet konkret, dass die Bereiche für frische Produkte vor allem vergrößert und teils umplatziert werden. Direkt am Eingang des XXL-Aldis in Mülheim warten in dem Fall teils gekühltes Obst und Gemüse sowie Frischfleisch und Fisch nun in Kühlschränken, statt wie zuvor Kühltruhen. Hinzu kommen die Backwaren von „Meine Backwelt“, sowie als Highlight ein Kräuter-Kleingarten in Kooperation mit dem Berliner Startup Infarm. In diesem sollen sechs verschiedene Kräuter-Sorten angebaut und erntefrisch verkauft werden. Diese Gärten gibt es aktuell tatsächlich nur in sehr wenigen Aldi-Filialen.

Größter Aldi, größtes Sortiment? – So viele Artikel gibt in der Mülheimer Flaggschiff-Filiale

Auch der größte Aldi der Welt bleibt weiterhin ein Discounter und kann somit in der Breite des Sortiments immer noch nicht mit wirklichen Supermärkten mithalten. Im XXL-Aldi werden nämlich laut Welt mit rund 1.700 Standartartikel deutlich weniger Produkte angeboten als beispielsweise im Rewe oder Edeka, die teilweise an eine fünfstellige Anzahl Artikel in ihren Märkten haben.

Das bedeutet, dass der Aldi in Mülheim trotz seiner Größe nicht mal wirklich mehr Produkte im Angebot hat. Jedoch müssen bei diesem – im Gegensatz zu vielen kleineren Filialen – keine Kompromisse gemacht werden und alles in reichlicher Menge vorhanden ist. So gibt es vor allem einfach mehr Stückzahlen von allen Produkten. Aber jeder, der sich auf viele Neuheiten im Sortiment gefreut hatte, wird damit leider enttäuscht werden.

Aldi in Mülheim: Von groß zu noch größer – Vergleich zu anderen Filialen des Discounters

Ganz genau 1.940 Quadratmeter bemisst die neue und damit eben weltweit größte Aldi-Filiale in Mülheim an der Ruhr. Bereits vor dem Umbau war diese mit 1.661 Quadratmetern eine der größten Märkte überhaupt und somit deutlich größer als der Durchschnittsaldi, dessen Fläche bei ca. 1.000 Quadratmetern liegt. Die kleinste Aldi-Filiale steht derweil in der Nürnberger Königstraße und bemisst lediglich 400 Quadratmeter. (os)

Auch interessant