1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Aldi startet Lebensmittel Lieferservice – wann kommt der Bringdienst nach Deutschland?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Eine Person trägt einen Aldi-Korb durch eine Filiale.
Aldi liefert nun auch Lebensmittel aus – allerdings nur in einem Testgebiet (Symbolbild). © Rolf Vennenbernd/dpa

Der Discounter Aldi führt einen Lieferservice ein. Kunden können nun über die Glovo-App Lebensmittel bestellen. Das Angebot soll in den kommenden Wochen ausgeweitet werden.

Essen – Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Lebensmittel-Lieferservices in Deutschland. Während Picnic und Rewe Lieferservice den klassischen Wocheneinkauf übernehmen, setzten Flink und Gorillas auf eine Express-Auslieferung innerhalb von nur zehn Minuten.

Zwar bieten einige Supermärkte einen Online-Shop an, allerdings können meist keine Lebensmittel bestellt werden. Damit ist Rewe bislang der einzige Supermarkt in Deutschland, der einen Lebensmittel-Lieferservice anbietet. Nun mischt der Discounter Aldi Nord die Food-Branche auf und startet seinen eigenen Lieferdienst – allerdings nicht in Deutschland.

Aldi Nord Unternehmensgruppe
HauptsitzEssen
MitarbeiterMehr als 77.000 Angestellte
LänderBelgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Niederlande, Polen, Portugal und Spanien

Discounter Aldi startet Lieferservice: Hier wird die Auslieferung getestet

Vor wenigen Tagen ist der Aldi Lieferservice an den Start gegangen. Seit April können Aldi-Kunden in ausgewählten Stadtteilen ihren Einkauf per App bestellen und sich nach Hause liefern lassen – und das sogar in durchschnittlich 30 Minuten, so das Versprechen.

Die Testphase des Aldi Lieferservice startet der Discounter nicht auf dem deutschen Markt, sondern exklusiv in Barcelona und Lissabon. Für die Auslieferung arbeitet Aldi mit dem Liefer-Start-up Glovo zusammen. Zum Start der Testphase wurden zunächst zwei Filialen in den Metropolen ausgewählt.

Lebensmittel-Lieferservice: Aldi beginnt Testphase in Spanien und Portugal

Auch wenn mit dem Start in Spanien und Portugal zunächst einen Test beginnt, plant Aldi den Lieferservice bereits in den kommenden Wochen auf weitere Filialen auszuweiten. Mit dem Angebot wagt sich der Discounter nicht nur auf einen neuen Markt, sondern geht ebenso auf eine hohe Kundennachfrage ein.

„Kundenbedürfnisse ändern sich heute schneller denn je. Last Mile Delivery, insbesondere die Lieferung von Lebensmitteln, hat in den vergangenen Monaten eine spannende Dynamik entwickelt“, sagt Valentin Lumbreras von Aldi in Spanien. Gerade in Zeiten der Corona-Krise sei die Lebensmittel-Lieferung „wichtiger denn je“, so Aldi.

Aldi beginnt Auslieferung von Lebensmitteln: Kommt das Angebot auch in Deutschland?

Obwohl Online-Supermärkte schon vor der Pandemie sehr gefragt waren, boomt das Geschäft seit Ausbruch des Coronavirus in Deutschland enorm. Allein der Online-Supermarkt Picnic erweitert regelmäßig sein Liefergebiet und hat erst kürzlich weitere Stadtteile in Düsseldorf erschlossen. Obwohl Picnic derzeit auf Expansionskurs ist, müssen sich Neukunden zunächst auf einer Warteliste gedulden.

Potenzial hätte der deutsche Markt daher auch für Aldi. Ob der Discounter den Lieferservice bald auch auf Deutschland ausweitet, lässt Aldi allerdings offen. (jaw)

Auch interessant