Backware aus der Region

Aldi Süd: Zusammenarbeit mit regionalen Bäckern wird ausgebaut – diese Betriebe sind in NRW dabei

+
Aldi Süd arbeitet mit regionalen Bäckerbetrieben zusammen.
  • schließen

Der Discounter Aldi Süd will mit frischen Brötchen Kunden begeistern. Statt Brötchen aus der Backstation gibt es in ausgewählten Filialen regionale Backwaren. Diese Betriebe aus NRW sind dabei.

  • Aldi Süd setzt auf regionale Backwaren und arbeitet mit 44 Bäckerbetrieben zusammen
  • Nun hat der Discounter die Kooperation ausgeweitet und lässt über 1.000 Filialen mit frischen Backwaren beliefern
  • In Nordrhein-Westfalen beliefert Nobis Printen aus Aachen 23 Märkte

Update vom 10. Februar, 14 Uhr: Frische Backwaren werden immer beliebter, das spürt auch der Discounter Aldi Süd. Vor rund eineinhalb Jahren hat der Discounter eine Kooperation mit regionalen Bäckereien eingeführt und weitet die Zusammenarbeit nun aus: Insgesamt beliefern jetzt 44 regionale Bäckerbetriebe mehr als 1.000 Aldi Süd Filialen mit frischen Backwaren.

Auch im Rheinland sind nun neben Nobis Printen aus Aachen mehrere Bäckereien dabei:

  • Bäckerei Voigt aus Swisttal-Heimerzheim (Rhein-Sieg-Kreis)
  • Dein Stadtbäcker Westerhorstmann aus Düsseldorf
  • Bolten Bäckerei aus Duisburg

Ausschlaggebend für die Sortimentserweiterung war der Wunsch der Kunden nach mehr Regionalität. „Der regionale Bäcker hat für viele Menschen einen hohen Stellenwert“, sagt Svenja Özen von Aldi Süd.

„Wir arbeiten seit August 2020 mit Aldi Süd zusammen und beliefern täglich morgens mehrere Filialen im näheren Umfeld unserer Backstube mit frischen, handwerklichen Backwaren“, sagt Michael Nobis, Inhaber vom mehr als 160 Jahre alten Familienunternehmen Nobis Printen aus Aachen. „Die Kooperation bietet uns die Chance, noch näher an unseren Kunden zu sein und darüber hinaus neue Kunden für uns zu begeistern.“ Obwohl regionale Produkte in Bio-Qualität – wie bei Aldi Süd – immer beliebter werden, gab Bio-Supermarkt Basic kürzlich seinen Rückzug aus diesen NRW-Städten bekannt. (jaw)

Erster Bäcker aus NRW beliefert Aldi mit frischen Brötchen – und es sollen mehr werden

Mülheim an der Ruhr – Seit Jahren wünschen sich Verbraucher und Kunden verstärkt nachhaltige und vor allem regionale Produkte im Supermarkt. Viele Lebensmittelketten haben diesen Wunsch bereits in der Gemüseabteilung erfüllt und kennzeichnen regionale Waren. Transparenz lautet das Erfolgsgeheimnis – denn die Kunden möchten wissen, wo und von wem die Produkte hergestellt werden. Aldi Süd geht nun einen Schritt weiter und setzt ab sofort auf regionale Backwaren.

Der Discounter aus Mülheim an der Ruhr arbeitet seit Mitte 2020 mit regionalen Bäckern zusammen, um seinen Kunden das Traditionshandwerk vom Meister anbieten zu können. Mit insgesamt 19 Bäckereien kooperiert Aldi Süd und bietet das Angebot in ausgewählten Filialen an.

Aldi Süd Backwaren: Bäckerei Nobis Printen beliefert im Gebiet zwischen Aachen und der Eifel

Die Gebiete zwischen den Städten Aachen, Düren und Jülich werden vom Familienunternehmen Nobis Printen aus Aachen beliefert. Die Bäckerei wurde 1958 gegründet und wird bereits in vierter Generation von Michael Nobis geleitet.

Die Bäckerei beliefert insgesamt 23 Aldi Süd Filialen in diesen Städten und Gemeinden:

  • Alsdorf
  • Düren
  • Niederzier
  • Eschweiler
  • Monschau
  • Aachen
  • Jülich
  • Herzogenrath
  • Baesweiler
  • Stolberg
  • Simmerath
  • Aldenhoven
  • Übach-Palenberg
  • Inden

Das durchschnittliche Angebot der Bäckereien umfasst 20 Artikel – der genaue Umfang und die Auswahl der einzelnen Artikel hängt jedoch mit dem Standort und der Bäckerei ab.

Frische Brötchen: Bäckereien beliefern Aldi Süd Filialen mindestens einmal am Tag

Die frisch gebackene Ware wird durchschnittlich einmal am Tag direkt von der Produktionsstätte in die jeweilige Aldi Süd Filiale geliefert.

Mit der Zusammenarbeit zeigt sich der Discounter zufrieden: „Die Backwaren aus der Region kommen bei den Kunden vor Ort sehr gut an. Wir planen, das Angebot auf weitere Filialen auszuweiten“, sagt Tobias Neuhaus, der für die Unternehmenskommunikation von Aldi Süd zuständig ist.

Bäckerei-Backwaren beim Discounter Aldi Süd: Angebot soll ausgeweitet werden

In 27 Regionen bietet Aldi Süd bereits regionale Backwaren von Traditionsbäckereien an. Neben den Gebieten um Aachen und der Eifel gibt es das Angebot unter anderem auch in Filialen in Bamberg, Erlangen und östlich von Stuttgart, um Schwäbisch Hall. Damit deckt Aldi Süd bereits 700 der rund 1.900 Filialen ab. Bis 2021 möchte der Discounter insgesamt 1.000 Aldi-Süd Filialen mit regionalen Backwaren versorgen.

Mit der Zusammenarbeit hat es Aldi Süd geschafft, die einstigen Kritiker der Backstation als Partner zu gewinnen. Viele Bäcker störte es, dass der Discounter die Ware an der Backstation als frisch gebacken bezeichnet hatte. (jaw)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion