1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Allee-Center Remscheid: Öffnungszeiten, Geschäfte & Shops, Corona-Regeln, Gastronomie

Erstellt: Aktualisiert:

Einkaufszentrum Allee Center in Remscheid
Das Allee-Center Remscheid ist ein Einkaufszentrum mit etwa 100 Geschäften, Shops und Gastronomie © imago images / biky

Das Allee-Center Remscheid bietet auf einer Fläche von 30.000 Quadratmetern eine breite Auswahl an Geschäften, Gastronomie, Unterhaltung und Dienstleistungen.

Das Allee-Center Remscheid gilt als größtes Einkaufszentrum im Bergischen Land. Betreiber des Centers ist die ECE-Gruppe. Das Unternehmen entwickelt, realisiert und unterhält Einkaufszentren. Die im Jahr 1965 gegründete ECE-Gruppe geht zurück auf Werner Otto (102, † 1909), den Gründer des Otto-Versandhandels. Die Absicht war es, das Konzept des Shopping-Centers nach Deutschland zu bringen. Das Allee-Center Remscheid wurde 1986 erbaut und zwischenzeitlich mehrfach erweitert.

Mit der Lage in der Remscheider Innenstadt befindet sich das Einkaufszentrum an zentraler Stelle. Es umfasst rund 100 Geschäfte, die sich auf zwei Ebenen verteilen. Die Fläche für Geschäfte, Büros und Praxen beträgt rund 30.000 Quadratmeter. Das Angebot reicht von Mode über Lebensmittel bis zu Technikprodukten.

Im Allee-Center Remscheid einkaufen: Geschäfte und Dienstleister

Besucher finden im Allee-Center Remscheid eine große Auswahl an Geschäften. Die Shops bieten Waren und Dienstleistungen aus den folgenden Bereichen:

In einzelnen Bereichen finden Kunden häufig mehrere Anbieter. Vor allem für Fashion sind zahlreiche Shops im Einkaufszentrum vertreten, die unterschiedliche Bekleidungsangebote präsentieren. Unter ihnen sind viele Filialen großer Ketten wie C&A, Esprit oder H&M. Center-Besucher haben damit eine große Auswahl, um Kleidungsstücke verschiedener Marken zu probieren, zu vergleichen und auszuwählen.

Bei Lebensmitteln gehört das Reformhaus genauso zu den Läden wie der Fleischer oder der Bäcker. Ein Supermarkt mit umfangreichem Lebensmittelangebot hat zum 31. Oktober 2020 den Standort im Remscheid Allee Center geschlossen: Real verließ nach 34 Jahren das Einkaufszentrum. Als Gründe nannte die Kette die „schwierige wirtschaftliche Lage“ und die mangelnde Perspektive für die Entwicklung. Der Auszug von Real erforderte es, die freiwerdenden Räumlichkeiten zu modernisieren. Daher findet im Erdgeschoss ein Umbau statt. Das Management des Centers verhandelt mit mehreren Firmen über eine neue Vermietung.

Allee-Center Remscheid Gastronomie: Von asiatischer Küche über Nordseefisch bis zum indischen Curry

Das Allee-Center Remscheid ist nicht nur eine Adresse zum Einkaufen, sondern auch für den kulinarischen Genuss. Im Erdgeschoss befinden sich Restaurants und Imbissanbieter. Vegetarier finden hier ebenso Gerichte wie diejenigen, die Fleisch essen. Für Freunde des schnellen Fischs gibt es Nordsee. Insgesamt decken die gastronomischen Betriebe eine große Bandbreite ab. Center-Besucher bekommen auch Gerichte aus der asiatischen Küche. Sie können aber ebenfalls italienisch essen, ob Pizza oder Pasta. Außerdem sind Hähnchen, zubereitet nach Art des Orients oder des Okzidents, eine Option. Auch Fischgerichte und Döner erhalten Gäste im Einkaufszentrum.

Die Vielfalt des gastronomischen Angebots bietet für jede Gelegenheit das geeignete Essen. Das Angebot umfasst kalte Speisen ebenso wie warme Gerichte. Außerdem finden Kunden Deftiges und Süßes. Auch bei Eisspezialitäten besteht eine große Auswahl. Aufgrund der behördlichen Corona-Regeln im Land Nordrhein-Westfalen ist der Verzehr von Speisen und Getränken im Allee-Center seit dem 2. November 2020 nicht mehr erlaubt. Die gastronomischen Betriebe dürfen allerdings Gerichte zum Mitnehmen anbieten.

Im Allee-Center Remscheid gelten Corona-Regeln

Unter dem Dach der Glaskuppel spazieren Kaufinteressierte im Einkaufszentrum üblicherweise durch lichtdurchflutete Gänge von Laden zu Laden. Das sich seit Januar 2020 in Deutschland ausbreitende Coronavirus erfordert jedoch auch für das Einkaufszentrum in Remscheid besondere Regelungen. Die Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus kann die Atemwegserkrankung COVID-19 hervorrufen. Es gelten Hygienevorschriften, um das Ansteckungsrisiko zu verringern.

Besucher dürfen das Allee-Center Remscheid nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten. Sie müssen sich an den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,50 Metern halten. Nur eine begrenzte Anzahl von Personen darf in die Geschäfte gehen. Pro 10 Quadratmeter ist maximal ein Besucher erlaubt. Die Frisörgeschäfte sind geöffnet. Jedoch dürfen folgende Behandlungen nicht stattfinden:

Es ist allen Besuchern im Allee Center Remscheid untersagt, im Gebäude zu essen oder zu trinken. Das betrifft auch mitgebrachte Speisen oder Getränke. Im Center informieren Hinweisschilder über die Maßnahmen. Die Betreiber stellen die Ausstattung zur Hände-Desinfektion bereit und führen zusätzliche Reinigungsmaßnahmen durch.

Allee-Center Remscheid: Arztpraxen, weitere Services und Anfahrt

Im Allee Center Remscheid finden Besucher neben vielfältigen Möglichkeiten zum Einkaufen weitere Services. Dazu gehören unter anderem einige medizinische Praxen, die sich im Gebäude befinden. Die Bandbreite reicht von der augenärztlichen Versorgung bis zum Zahnarzt. Auch Services für den täglichen Bedarf wie EC-Geldautomat, Fotoautomat oder Briefkasten sind im Center nutzbar. Die zentrale Lage des Allee-Centers in der Innenstadt von Remscheid zwischen Fußgängerzone und Rathaus unterstützt den Zugang zur ärztlichen Versorgung.

Das Einkaufszentrum ist für Bewohner der Stadt und für Besucher aus dem Umland gut erreichbar. Besucher aus den Richtungen Radevormwald, Lüdenscheid, Hückeswagen, Solingen und Wuppertal gelangen mit dem Auto über die Bundesstraße 229 zum Shopping-Center. Die Adresse des Allee-Centers Remscheid für das Navigationsgerät lautet: „Elberfelder Straße 66, 42853 Remscheid“. Im centereigenen Parkhaus bestehen Parkmöglichkeiten für 1.000 Fahrzeuge zu vergleichsweise günstigen Tarifen. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Zentrum fährt, steigt an der Haltestelle Remscheid Allee Center oder am zentralen Busbahnhof (Friedrich-Ebert-Platz) aus. Vom ZOB dauert der Fußweg zum Center nur drei Minuten.

Das Einkaufszentrum in der Innenstadt von Remscheid: Öffnungszeiten

Für den Betrieb insgesamt bietet das Allee Center Remscheid diese Öffnungszeiten:

Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag, 25. und 26. Dezember, bleibt das Einkaufszentrum geschlossen. Darüber hinaus weichen Shops und Arztpraxen hin und wieder von den Allee Center Remscheid Öffnungszeiten ab. So kommt es häufiger vor, dass Geschäfte bereits um 09:00 Uhr öffnen oder Ärzte mit der Sprechstunde bereits ab 08:00 Uhr anfangen. Auch einzelne Anbieter wie Bäcker beginnen mit der Arbeit im Einkaufszentrum in der Innenstadt von Remscheid meist früher.

Diese Einrichtungen sind für Kunden und Patienten auch bereits vor Öffnung des Centers zugänglich. Ebenso kann es vorkommen, dass der tägliche Betrieb bei Arztpraxen oder Geschäften früher endet als im Center. Auf der Website des Allee-Centers Remscheid finden Besucher ständig aktuelle Informationen zu den Öffnungszeiten.

Das Allee-Center Remscheid und seine bauliche Geschichte

Remscheid ist nach Wuppertal und Solingen die drittgrößte Stadt im Bergischen Land. Das Einkaufszentrum der Stadt zielt auf ein Einzugsgebiet von 355.000 Personen, das sich aus den Einwohnern der Stadt und dem Umland zusammensetzt. Bauaktivitäten für den Gebäudekomplex begannen im Jahr 1983. Genutzt wurde dafür eine Fläche in der Innenstadt, die nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs brachlag. Die markante Glaskuppel des Allee-Center Remscheid entstand im Jahr 1985. Die Eröffnung fand wie geplant 1986 statt.

Die Bauherren verbanden Errichtung des Center-Gebäudes mit der Integration eines sechsstöckigen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Remscheid. Im Jahr 1996 erfolgte eine Erweiterung um 6.000 Quadratmeter Fläche. Die Betreiber modernisierten und vergrößerten das Remscheid Allee Center in den Jahren 2008 und 2009 auf 30.000 Quadratmeter. Dieser Tweet dokumentiert Baumaßnahmen am Center-Dach im Jahr 2014.

Auch interessant