1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

C&A schließt Filiale in Emmerich – schon im Sommer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

C&A-Logo an einem Bekleidungsgeschäft.
C&A will im Sommer die Filiale in Emmerich schließen (Symbolbild). © Michael Gstettenbauer / Imago

C&A schließt die Filiale in Emmerich. Im Sommer soll das Geschäft dicht gemacht werden. Die Schließung gehört zur geplanten Umstrukturierung bei C&A.

Emmerich – Die nächste Schließung der Modekette C&A steht fest. Diesmal trifft es die Filiale in Emmerich (Kreis Kleve) in Nordrhein-Westfalen. Es ist insgesamt die neunte C&A-Schließung in diesem Jahr. Insgesamt will C&A 2022 13 Filialen in Deutschland schließen. In Emmerich soll schon in wenigen Monaten Schluss sein.

C&A
Branche:Modeunternehmen
Sitz Deutschland:Düsseldorf
Filialen:fast 1.400 in 18 europäischen Ländern
Mitarbeiter:rund 23.000 Angestellte

C&A-Schließung: Filiale in Emmerich macht in diesem Sommer dicht

„Im Rahmen von regelmäßigen Analysen ist C&A zu der Entscheidung gekommen, die Filiale in Emmerich zu schließen“, bestätigt eine C&A-Sprecherin die Schließung auf 24RHEIN-Anfrage. Demnach erfolge das Mietende für den Standort in der Rheincenter-Passage am 15. August 2022. Wann der letzte Verkaufstag von C&A in Emmerich sein wird, stehe aber noch nicht fest.

C&A schließt Geschäft in Emmerich – nächste Filialen in Bocholt, Goch oder Wesel

„Wir haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter frühzeitig informiert, dass die Filiale in Emmerich leider nicht mehr Teil unseres Portfolios sein wird“, so die C&A-Sprecherin weiter. Man wolle den Angestellten „entweder eine Abfindung im Falle eines freiwilligen Ausscheidens oder eine Weiterbeschäftigung an einem anderen Standort“ anbieten.

Wer in Emmerich bislang gerne bei C&A einkaufen ging, muss nun längere Fahrten in Kauf nehmen, um dies auch weiterhin zu tun. Die nächsten Filialen der Modekette befinden sich in Bocholt, Goch und Wesel.

C&A: Schließung und Umstrukturierung der Modekette

C&A schließt bereits seit Monaten Filialen in ganz Deutschland. Erst kürzlich kündigte das Modeunternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf die Schließung der C&A-Filiale in Gifhorn an. Auch in Brilon, Sonthofen, Wismar, Unna, Northeim, Diepholz und Freital wurden C&A-Geschäfte bereits geschlossen oder die Schließung steht in den nächsten Wochen und Monaten bevor.

Hintergrund ist eine große Umstrukturierung bei C&A. Man wolle sich als Unternehmen neu positionieren und nun in erster Linie in digitale Lösungen investieren. Das heißt: C&A will künftig verstärkt auf den Online-Markt setzen. Im Rahmen dieser Umstrukturierung hatte die Modekette erst im März die Schließung der C&A-Tochterfirma Canda International angekündigt. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Unabhängig informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant