1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Coca-Cola bricht mit Tradition – und bringt alkoholhaltiges Getränk in den Handel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Die drei neuen Sorten „Topo Chico Hard Seltzer“ von Coca-Cola
„Hard Seltzer“ ist ein besonders in den USA beliebtes Mischgetränk auf Basis von Mineralwasser und Alkohol. © Coca-Cola

Coca-Cola ist vor allem für seine gleichnamige Limonade bekannt. Doch nun führt der Getränkehersteller eine besondere Produktkategorie auch in Deutschland ein.

Köln/Berlin – In den USA ist es der letzte Schrei, bei uns noch recht unbekannt: Hard Seltzer. Das Mischgetränk besteht vor allem aus kohlensäurehaltigem Wasser und Alkohol, meist mit Fruchtgeschmack ergänzt. Das Getränk ist seit kurzem aber auch in den deutschen Supermarkt-Regalen wohl etwas präsenter geworden. Denn der US-Konzern Coca-Cola hat seine eigenen „Hard Seltzer“ nun auch auf den hiesigen Markt gebracht – und sorgt damit für ein Novum.

Viele weitere komplett neue Produkte von Coca-Cola, Start-Ups oder auch Kölner Traditionsunternehmen können Kölnerinnen und Kölner bereits vor Markstart bald im neuen Marktforschungs-Supermarkt in Braunsfeld ergattern.

Coca-Cola bringt erstes alkoholisches Getränk in Deutschland auf den Markt

Die neue Getränkekategorie hört auf den Namen „Topo Chico Hard Seltzer“ ist seit Ende April auch in Deutschland erhältlich. Zurzeit bietet das weltweit größte Getränkeunternehmen das alkoholische Mischgetränk in den drei Sorten Tangy Lemon Lime, Tropical Mango und Cherry Acai an. Diese sind dabei jeweils in Dosen von 330ml erhältlich. Bei dem Hard Seltzer von Coca-Cola wird sowohl für den Alkohol als auch für den Fruchtgeschmack auf Dessertwein zurückgegriffen.

Das wirklich besondere ist aber der Fakt, dass der Getränkehersteller damit zum allerersten Mal ein alkoholhaltiges Getränk in Deutschland anbietet. Coca-Cola ist mittlerweile seit über 90 Jahren, genauer gesagt seit 1929, in Deutschland tätig. Der Name für die neuen Mischgetränke ist laut Angaben des Unternehmens inspiriert von der 125 Jahre alten kohlensäurehaltigen Mineralwassermarke „Topo Chico“, die bei Barkeepern in den USA und Lateinamerika schon lange populär ist.

Coca-Cola bricht mit Tradition – und führt neues Produkt ein

Doch Coca-Cola ist nicht der einzige Hersteller, der Hard Seltzer anbietet. Bereits seit längerem bieten unter anderem Lidl und die Krombacher-Gruppe eigene Varianten des Getränkes an.

Interessierte sollten aber aufpassen die alkoholischen Erfrischungsgetränke nicht gerade nach einer Corona-Impfung zu sich zu nehmen, das könnte negative Folgen haben. (os)

Auch interessant