1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Pepco: Erste Filiale in Deutschland eröffnet – weitere Standorte geplant

Erstellt:

Von: Martin Henning

Der Eingang der neuen Pepco-Filiale in Berlin und ein Blick ins Geschäft.
Die erste deutsche Pepco-Filiale hat am 28. April in Berlin geöffnet (Montage) © Pepco

Der Billig-Discounter Pepco hat am 28. April seine erste Filiale in Deutschland eröffnet. Und die nächsten Pepco-Filialen sind schon geplant.

Berlin – Im Kampf der Discount-Giganten bekommen Kik, Action und Co. einen weiteren Wettbewerber dazu. Das polnische Unternehmen Pepco hat am 28. April seine erste Filiale in Deutschland eröffnet – im Einkaufszentrum Boulevard Berlin. Vor allem Kleidung und Haushaltswaren zum besonders günstigen Preis anzubieten, ist das Konzept des Billig-Discounters.

Das ist Pepco

Das Unternehmen Pepco Group wurde 1999 gegründet, allerdings unter einem anderen Namen. Hauptsitz ist London.

2004 eröffnete die erste Pepco-Filiale in Polen.

Pepco verfolgt ein ähnliches Konzept wie Kik, TK Maxx oder auch der stark expandierende Action-Markt.

Pepco-Sortiment: Der Discounter verkauft Haushaltswaren, Polstermöbel, Modeaccessoires, Schuhe, Kosmetika, Spielzeug und Kinder-, Herren- und Damenbekleidung.

Hinter Pepco steckt der Möbelkonzern Steinhoff International Holdings, zu dem u.a. bis 2018 auch der Möbel-Discounter Poco Domäne gehörte.

Aktuell hat Pepco hat mehr als 2400 Filialen mit über 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in ganz Europa.

Aleksandr Cikaidze, Handelsdirektor von Pepco, freut sich auf den Einstieg in Deutschland: „Die letzten Filialeröffnungen – wie in Österreich, wo unser Markteintritt im Herbst 2021 erfolgte – stießen auf großes Kundeninteresse. Wir erwarten auch im Zuge des deutschen Markteintritts einen regen Kundenzulauf in unseren Filialen.“ Im September 2021 hatte Pepco seine ersten beiden Filialen in Wien eröffnet.

Pepco Deutschland: Wo eröffnen die nächsten Filialen?

In Deutschland soll Berlin nur der erste Standort sein. „Die Eröffnung der nächsten beiden Pepco-Filialen soll im Sommer in Ostdeutschland folgen“, heißt es vom Unternehmen. Zuvor wurde bereits bekannt, dass Pepco auch in Leipzig eine Filiale eröffnen möchte. Ein Blick in die Stellenangebote des Unternehmens verrät, dass es außerdem in Chemnitz einen Standort geben wird.

In den Monaten danach sollen weitere Filialen in anderen deutschen Städten folgen, so Pepco. Wo genau, hat das Unternehmen bislang nicht bekannt gegeben.

Regal einer Pepco-Filiale.
Pepco verkauft neben Bekleidung auch Haushaltsartikel. © Pepco

Pepco Deutschland: Jobs für 100 Mitarbeitende

Damit geht die Mega-Expansion des Billig-Discounters weiter. Seit seinem Start im Jahr 2004 hat Pepco 2400 Filialen in ganz Europa eröffnet, neben Polen unter anderem in Italien, Spanien, Bulgarien, Tschechien, Kroatien und Ungarn. In Österreich sind seit September 2021 schon 38 Pepco-Filialen aus dem Boden geschossen. Insgesamt 22.000 Menschen arbeiten für das Unternehmen.

Um auch in Deutschland einen erfolgreichen Start zu haben, möchte Pepco bis Ende des Jahres weitere 100 Mitarbeiter einstellen. Stellenangebote gibt es schon jetzt auf der Webseite des Unternehmens.

Pepco Discounter – Filialen im Überblick

(mah) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Deutschland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant