1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Verpackungsfreies Spül- und Waschmittel: Diese dm-Filialen verfügen über eine Abfüllstation

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Eine Frau steht in einer dm-Filiale an einer Nachfüllstation und füllt sich Wasch- oder Spülmittel in eine Flasche ab.
Die Drogeriekette dm testet in ersten Filialen Abfüllstationen für Spül- und Waschmittel. © Matthias Kneppeck/dm-drogerie markt GmbH + Co. KG

Die Drogerie dm startet eine neue Testphase für Nachfüllstationen. Das Angebot für unverpacktes Wasch- und Spülmittel wird nun für ein Jahr getestet.

Köln – Wer neues Spül- oder Waschmittel benötigt, muss die leere Plastikflasche künftig nicht mehr wegwerfen, sondern kann sie im Geschäft wieder nachfüllen. Nachdem der Supermarkt Kaufland nun erstmals eine Abfüllstation für Wasch- und Spülmittel eingeführt hat, weitet auch die Drogeriekette dm das Angebot aus. In ersten dm-Märkten testet das Unternehmen nun eine Nachfüllstation mit neuen Produkten.

Drogerie dm: An diesen Filialen gibt es die neuen Abfüllstationen im Test

In fünf ausgewählten Filialen führt dm nun Nachfüllstationen für seine Eigenmarke „Denkmit“ und die Henkel-Marken „Pril“ und „Persil“ ein. Kunden haben die Wahl aus vier verschiedenen Spül- und Waschmitteln, die sie an der Station selbst abfüllen können. Zunächst handelt es sich jedoch um ein Test-Projekt, welches rund ein Jahr laufen soll.

Diese dm-Filialen sind mit den neuen Nachfüllstationen ausgestattet:

Abfüllstation bei der Drogerie dm

Wer die Abfüllstationen nutzen möchte, benötigt nur eine leere Flasche. Diese kann an den Stationen mit dem gewünschten Produkt gefüllt und abgewogen werden. Zum Nachfüllen muss die Flasche lediglich gereinigt sein.

Nachfüllstationen von dm: Drogerie startet Testphasen mit verschiedenen Marken

Gänzlich neu sind Abfüllstationen bei dm jedoch nicht. Nachdem die Drogeriekette bereits im August 2020 drei Filialen testweise mit Nachfüllstationen von Nivea-Produkten ausgestattet hat, startete das Unternehmen schon im Oktober ein weiteres Projekt. Zusammen mit der Marke „Love Nature“ führte dm eine weitere Testphase mit gleich 15 Nachfüllstationen ein.

An diesen dm-Filialen gibt es bereits die Abfüllstationen:

Nachfüllstationen bei dm: Drogerie möchte Erfahrungen sammeln

Das Ziel der Drogerie dm, die derzeit auch die Express-Lieferung per Lastenrad testet, sei es nun, Erfahrungen zu sammeln, wie Verpackungen vermieden werden können. Ob die Nachfüllstation künftig auch auf weitere Filialen ausgeweitet werden können, lässt die Drogerie noch offen. Bislang werde das Angebot von den Kunden gut angenommen.

„Gemeinsam mit unserem langjährigen Partner wollen wir so unseren Kunden eine weitere Alternative zur Einsparung von Verpackungen anbieten. Bislang waren die Kundenrückmeldungen zu unseren bereits bestehenden Nachfüllstationen mit Nivea und Love Nature durchweg positiv“, sagt Sebastian Bayer, dm-Geschäftsführer.

Neben Kaufland und dm testet derzeit auch Alnatura Unverpackt-Stationen. Dort bietet der Bio-Markt sowohl feste als auch flüssige Naturkosmetik und Reinigungsmittel an. (jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant