1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

1. Drogeriemarkt eröffnet Corona-Schnelltest-Station: Ziehen dm und Rossmann jetzt nach?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Eine Mitarbeiterin bereitet einen Corona-Schnelltest vor.
Die Drogerie Budni führt eine Corona-Schnelltest-Station ein (Symbolbild). © Robert Michael/dpa

Die Drogeriekette Budni hat in Hamburg eine eigene Corona-Schnelltest-Station eingerichtet. Aktuell bieten Rossmann und dm lediglich Antikörper-Tests im Sortiment an.

Köln – Schnupfen, Husten oder Halsschmerzen – wer Erkältungssymptome aufweist, kann nicht unbedingt ausschließen, dass er am Coronavirus erkrankt ist. Um jedoch Gewissheit zu bekommen, können Corona-Schnelltests bei Klärung helfen. Nun hat die Drogeriekette Budnikowsky (Budni) eine eigene Corona-Schnelltest-Station eröffnet.

Drogerie Budni: Eröffnung einer Corona-Schnelltest-Station in Hamburg

Mit einem eigenen Corona-Testzentrum in der Hamburger Meile bietet Budni ab sofort die Möglichkeit für mindestens 100 Schnelltests pro Tag an. Die Drogeriekette möchte dazu beitragen, dass Erkrankungen schneller identifiziert werden können.

„Testen ist ein wirksamer Weg, die Verbreitung des COVID-19 Virus zu bremsen und insbesondere unsere Lieben zu schützen. Wir haben eine schnelle, einfache und sichere Testmöglichkeit geschaffen, damit möglichst viele Menschen die Chance haben, sich unproblematisch testen zu lassen“, sagt Christoph Wöhlke, Geschäftsführer von Budni.

Corona-Virus in Hamburg: So funktioniert die Schnelltest-Station von Budni

dm-Drogeriemarkt und Rossmann: Führen die Drogerien Corona-Schnelltests ein?

Bisher ist Budni die einzige Drogeriekette, die eine eigene Corona-Schnelltest-Station eingeführt hat. Zwar können Verbraucher bei dm Drogeriermarkt und Rossmann Corona-Virus Antikörper-Tests kaufen, allerdings müssen sie diese dann selbst Zuhause durchführen.

Zudem diene der Antikörper-Test des Herstellers cerascreen, den dm anbietet, lediglich dem Nachweis einer bereits abgelaufenen Infektion und „ist nicht zum Nachweis einer akuten Infektion geeignet“, sagt Sebastian Bayer von dm Drogeriermarkt. Dabei handele es sich um ein Probenahme-Set, bei dem die Auswertung des Tests durch ein medizinisches Fachlabor erfolgt.

„Für unsere Kunden wären Schnelltests, die direkt zu einem Ergebnis beim Anwender Zuhause führen, eine wertvolle Ergänzung. Daher beobachten wir die aktuellen öffentlichen Debatten und möglichen Veränderungen dazu aufmerksam und prüfen, wie wir uns einbringen können“, ergänzt Sebastian Bayer auf 24RHEIN-Anfrage.

Die Drogerie Rossmann verweist lediglich auf den online Corona-Selbsttest-Ratgeber, der Verbraucher einen Überblick über die verschiedenen Testmöglichkeiten bietet. „Nach heutigem Stand werden wir keine Corona-Schnelltest-Station einführen“, sagt Vincent Toussaint, Pressesprecher von Rossmann, auf 24RHEIN-Anfrage.

Es bleibt also abzuwarten, ob im Rheinland ein ähnliches Angebot kommen wird. Dennoch sollten Verbraucher beim Einkaufen die richtige Maske tragen. Erlaubt sind aktuell nur noch OP- und FFP2-Masken. Wie medizinische Masken korrekt entsorgt werden, finden Sie hier. (jaw)

Auch interessant